Eyevis mit zweistelligem Umsatzplus News: Business

Eyevis mit zweistelligem Umsatzplus

Die eyevis Gruppe konnte 2016 ein zweistelliges Umsatzplus verzeichnen. Mit einer Steigerung von 17% gegenüber dem Vorjahresergebnis konnte der Reutlinger Großbildspezialist 2016 deutlich über Plan abschließen.

Als Triebfedern für das Wachstum sieht eyevis vor allem das LED-Geschäft, das seit Frühjahr 2016 in einer Partnerschaft mit dem chinesischen Hersteller Unilumin abgewickelt wird. Aber auch die Eigenentwicklungen konnten zum positiven Ergebnis beitragen. Die neueingeführten Slim-Cubes, die Rückprojektions-Einheiten mit der geringsten am Markt verfügbaren Tiefe, werden seit ihrer Vorstellung vor anderthalb Jahren vermehrt in Kontrollräumen weltweit installiert.

Mit beiden Produktgruppen konnten 2016 zahlreiche Großprojekte realisiert werden: So sorgen eyevis-LED Videowände seit letztem Jahr beispielsweise bei Präsentationen in Vorstands- und Managementräumen mehrerer deutscher Großunternehmen und Banken, einem mexikanischen TV-Studio und am Hauptsitz eines russischen Energieversorgers für brillante Bilder. Mit den 3D-fähigen Slim-Cubes wurde unter anderem eine der größten und höchstauflösenden immersiven 360° Bildschirme für die University of New South Wales in Sydney realisiert. Das vorrangig für Kontrollräume konzipierte Produkt wurde auch vielfach in Verkehrszentralen und Kraftwerksleitständen weltweit installiert. Hier konnte eyevis auch mit seinen IT-Lösungen für die Ansteuerung von Videowänden eine deutliche Steigerung zu den Vorjahren verbuchen. (2/17)

 

Zurück

Relevante Unternehmen