Charlie Nedeltschev und Ralf Pfeffer News: Business

Teltec übernimmt Videocation

Die Teltec AG übernimmt die 1978 von Charly Maier gegründete Handels- und Systemhaus Videocation GmbH in Unterföhring. Mit der Übernahme entsteht in Kürze eine weitere Teltec-Niederlassung am Medienstandort München. Das System- und Distributionsgeschäft bleibt Videocation.

„Wir waren bereits seit Längerem auf der Suche nach einem neuen Eigentümer und haben mit der Teltec einen finanzstarken und zuverlässigen Partner gefunden, der es uns ermöglicht, den eingeschlagenen Weg fortzusetzen“, berichtet Charlie Nedeltschev, Geschäftsführer der Videocation. „In den vergangenen Jahren haben wir unser Unternehmen mehr in Richtung Systemintegration bzw. Solutions und auf die Distribution, d.h. den Großhandel fokussiert“, so Nedeltschev, der auch zukünftig in seiner Position die Führungskontinuität des Unternehmens gewährleistet.

Steffen Schenk, Prokurist und COO bei Teltec ergänzt: „Als stark wachsendes und bundesweit aufgestelltes Handelshaus wurden wir in der Vergangenheit häufiger angefragt, Distributionen zu übernehmen. Als herstellerunabhängiger Anbieter mit einem sehr breiten Produkt- und Herstellerportfolio und einer klaren kundenorientierten Ausrichtung mussten wir Herstellern bisher immer einen Korb geben. Es passt nicht in das Teltec-Geschäftsmodell, einen Hersteller exklusiv zu vertreten und dabei andere Händler und Reseller zu beliefern“.

„Im vergangenen Jahr konnte die Teltec AG mit Advanced Media Trading LLC. (AMT) aus Dubai, den größten Distributor für professionelle Medientechnik im Nahen Osten und Afrika, als strategischen Investor gewinnen, der maßgeblich die anstehende Internationalisierung unserer Geschäftsaktivitäten vorantreibt“, weiß Ralf P. Pfeffer, Vorstand und CEO des bisher mit acht Niederlassungen deutschlandweit agierenden größten Systemlieferanten für Bewegtbildtechnologie, zu berichten. „Durch die Allianz mit AMT war der Einstieg in die Distribution und unsere zunehmende internationale Ausrichtung vorgezeichnet. Es war lediglich die Frage zu beantworten, wie wir diese Ziele umsetzen werden. Dass wir für die Distribution eine eigene Plattform in Form einer separaten Gesellschaft benötigten, war klar. Wir verfügen mit unserem Marketing-, Logistik-, Branchen- und nicht zuletzt dem erstklassigen technischen Know-how grundsätzlich über alle Voraussetzungen, die man für einen erfolgreichen Value Added Distributor braucht. Diesen bisher lediglich strategischen Ansatz können wir nunmehr gemeinsam mit dem Team der Videocation operativ umsetzen. Wir finden dort existierende Strukturen und langjährige Erfahrungen vor, die wir lange und mühsam hätten aufbauen müssen“.

„In den vergangenen Monaten waren wir verstärkt auf der Suche nach einer eigenen Dependance am für das Teltec-Geschäft wichtigen Medienstandort München“, berichtet Steffen Schenk. „Jetzt werden wir die neunte Niederlassung bei Videocation in Unterföhring eröffnen“. Videocation sei, so der Teltec-Operativ-Chef, in vielerlei Hinsicht die perfekte Lösung. Eine ausgezeichnete, erfahrene Belegschaft mit erstklassiger Expertise, und an einer Location gelegen, die allen Film- und Fernsehschaffenden Münchens bestens bekannt sei. Dies mache den Start der neuen Teltec- Niederlassung einfacher. Vor allem aber die Kunden, die man am neuen Standort adressiere, profitierten davon.

Nedeltschev, Schenk und Pfeffer sind sich einig, dass im Rahmen der Kooperation Synergien freigesetzt werden, von denen man jetzt nur eine vage Vorstellung habe. Für Nedeltschev ist es nach eigenem Bekunden eine aufregende Herausforderung nun Teil einer Unternehmensgruppe zu sein, für die in den nächsten Jahren, die Expansion in das europäische Ausland ein fester Bestandteil der Unternehmensstrategie ist. Nach der Übernahme geht es jetzt in die Umsetzung. Schon bald will man die Neuigkeit mit Kunden, Lieferanten, Partnern und Freunden mit einem Open-House in Unterföhring feierlich begehen und sich präsentieren. (2/17)

Foto: Charlie Nedeltschev und Ralf Pfeffer


Zurück

Relevante Unternehmen