Screen Visions auf dem Hockenheimring News: Technik

Screen Visions auf dem Hockenheimring

Videotechnik-Firma Screen Visions wird zum diesjährigen Formel-1-Rennen auf dem Hockenheimring (20. bis 22. Juli) mit sieben LED-Wänden (460 Quadratmeter Bildfläche), fünf mobilen LED-Trucks sowie zwei fest montierten modularen Videowänden präsent sein.

Der 2010 dauerhaft installierte Anzeigenturm komme wieder zu seinem Einsatz und werde mit vier großen LED-Wänden behängt. Der Turm fungiert als zentrales Informations-Display für die Zuschauer. 22 Meter hoch ragt er gegenüber der Haupttribüne in den Himmel und seine vier LED-Wände spannen sich auf insgesamt 100 Quadratmetern. Auf den Screens werden die aktuellen Informationen zum Verlauf des Rennens angezeigt. Das Team der Stuttgarter Screen Visions produziert zudem auch wieder das Fan-TV, dessen Beiträge auf den Videoscreens zum Einsatz kommen. (7/12)

Zurück

Relevante Unternehmen