Cookie Consent by TermsFeed
      business-news
      mebucom
                
Auf dem Weg zu Lokal-TV in HD

Auf dem Weg zu Lokal-TV in HD

Der bayerische Regional-Sender allgäu.tv erneuert sein Planungs- und Automationssystem, um für die Umstellung auf den HDTV-Sendebetrieb gerüstet zu sein.

In Zusammenarbeit mit der HMS media solutions sowie dem Einsatz der jüngst erworbenen und installierten Sendeautomationslösung DiSA schafft der im bayerischen Kempten ansässige Regionalsender die Grundlage für die HDTV-Produktion  und optimiert dabei seine bisherigen Sendeplanungsprozesse. 

Mit dem Grob- und Rasterplanungsmodul „Gridplanner“ ist die redaktionelle Bearbeitung von Sendungen inklusive der Metadateneingabe für EPG, HbbTV-Portal sowie die für die Bayrische Landesmedienanstalt (BLM) benötigte Kodierung, bereits weit im Voraus möglich. Das Modul greift dabei auf die vorher erstellten Sendungs-, respektive Tages- und Wochenvorlagen zurück und erzeugt daraus automatisch die benötigten tagesaktuellen Medienobjekte und organisiert automatisch den Export der elektronischen Programmzeitschrift.

allgäu.tv nutzt das Werbedispositionssystem von Ukimedia, deren erstellte Werbelisten vom HMS Planungssystem DiSA ebenfalls automatisch eingelesen und verarbeitet werden können. Die im Vorfeld mit dem Gridplanner angelegten Platzhalter für Werbung innerhalb des Programms werden nach dem Eintreffen der Werbeliste(n) durch die entsprechenden Werbeclips ganz einfach ersetzt.

Nicht zuletzt plant allgäu.tv über die Grob- und Feinplanungsmodule die Verwendung seiner Sendungen für die Ausstrahlung in nicht-linearen Verbreitungskanälen, wie z.B. das von der BMT (Bayrische Medientechnik) betriebene HbbTV Portal oder die Videoplattform YouTube. Die Transcoding-Schritte sowie die Verteilung der Daten selbst werden ebenfalls durch die Software der HMS gesteuert und durchgeführt. 

„Die aus der Automatisierung gewonnenen Ressourcen können wir insbesondere unter dem Blickpunkt des Umstiegs auf HDTV sowie den wachsenden Anforderungen aus der nicht-linearen Verbreitung neu verteilen. Nur so können wir uns im Sinne unserer Zuschauer und Werbepartner stetig weiterentwickeln", erklärt Markus Niessner, Geschäftsführer bei allgäu.tv

„Die Modernisierung lokaler und regionaler Sender, die Umstellung auf HDTV, nicht-lineare Angebote aber auch die effiziente Gestaltung aller zu Grunde liegenden Programmprozesse werden unserer Meinung nach zukünftig nicht mehr nur ein Wettbewerbsvorteil sein, sondern eine Existenzgrundlage“, so Frank Mistol, Geschäftsführer der HMS. (8/15)

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel