Cookie Consent by TermsFeed
      business-news
      mebucom
                
Fusion 8 jetzt auch für Mac

Fusion 8 jetzt auch für Mac

Blackmagic Design stellt Fusion 8 und Fusion 8 Studio, die Softwarelösungen für visuelle Effekte und Bewegtgrafiken, seit Anfang April auf seiner Website zum Download bereit. Das neue Release ist erstmals auch Mac-kompatible. Für Fusion 8 Studio wird zudem eine Mehrnutzer-Lizenz für 10, 20 oder 50 Anwender angeboten.

Fusion 8 steht nun für Mac OS X und Windows bereit. Bislang war die Software ausschließlich für Windows geeignet. Dadurch stehen highendige visuelle Effekte jetzt noch mehr Usern als zuvor zur Verfügung. Des Weiteren lassen sich Projekte problemlos zwischen den Mac- und Windows-Versionen von Fusion hin- und herschieben, was es Nutzern ermöglicht, in ihrer favorisierten Anwendung zu arbeiten.

Fusion 8 hat eine intuitivere und modernere Bedienoberfläche, die neuen Anwendern den Umgang mit der Software erleichtert. Gleichzeitig wurde für eine Konsistenz mit älteren Versionen gesorgt, sodass auch Langzeitnutzer nicht alles neu erlernen müssen. Um Fusion auch für Mac OS X zugänglich zu machen, wurde die zugrunde liegende Code-Struktur modernisiert.

Fusion 8 ist ein vollumfängliches Profi-System für visuelle Effekte und Compositing in 3D. Es bietet sich laut Hersteller für freischaffende Künstler in den Bereichen FX, Bewegtgrafiken und Broadcast-Design an. Fusion 8 kommt mit integrierter Software für Compositing und Motion Graphics in 2D und 3D und einem umfangreichen Set an Features daher. Darin enthalten sind beispielsweise Werkzeuge für Painting, Rotoskopieren, Titelerstellung und Animationen sowie mehrere Keyer, ein 3D-Partikelsystem, progressives Keyframing und GPU-Beschleunigung.

Des weiteren gibt es Fusion 8 Studio jetzt mit einer Mehrbenutzerlizenz für 10, 20 oder 50 Anwender. So kann Fusion problemlos in größeren kreativen Gruppen oder Studios zum Einsatz kommen. Die Lizenzen werden auf einem USB-Dongle geliefert. Dieser muss lediglich an einen Rechner angeschlossen werden, auf dem das Softwareelement Fusion Server läuft, das wiederum standardmäßig von Fusion Studio installiert wird. Fusion Server verwaltet daraufhin die Lizenzen im Ethernet-Netzwerk. Es handelt sich hierbei um Floating-Lizenzen, die nicht an einen bestimmten Rechner gebunden sind. Das erleichtert die Benutzung in großen Einrichtungen mit vielen Anwendern.

Fusion Studio hat die gleichen Features wie die Gratisversion, weist jedoch zusätzliche Tools zur Berechnung des optischen Flusses von Bildern für Projekte in stereoskopischem 3D auf. Auch Retiming und Stabilisierung sind Fusion Studio vorbehaltene Features. Des Weiteren unterstützt Fusion Studio OpenFX-Plugins von Fremdherstellern sowie uneingeschränktes Rendering über dezentralisierte Netzwerke. Darüber hinaus beinhaltet es Generation, eine studioweite Kollaborationssoftware für mehrere Anwender, die das Verfolgen, Managen, Prüfen und Abnehmen von Shots gestattet.

Fusion 8 Studio für Mac OS X und Windows ist kostenlos verfügbar. Und Fusion 8 Studio für Mac OS X und Windows kostet ab 995 US-Dollar. Mehrbenutzerlizenzen gibt es ab 8.955 US-Dollar für 10 Anwender, 17.895 US-Dollar für 20 Anwender und 44.495 US-Dollar für 50 Anwender von Blackmagic Design Fachhändlern weltweit. (4/16)

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel