Cookie Consent by TermsFeed
      business-news
      mebucom
                
Peter Charissé

Breitband trifft AV-Medien

Die ANGA COM 2015 (9. bis 11. 6.) in Köln hat jetzt ihr messebegleitendes Kongressprogramm mit insgesamt 24 Veranstaltungspanels online gestellt. Die Fachmesse und Kongress für Breitband, Kabel & Satellit, verzeichnet bereits 400 Ausstelleranmeldungen aus 30 Ländern.

ANGA COM

Für den Kongress, der von der Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen Hannelore Kraft eröffnet wird, kooperieren die ANGA COM mit dem Medienforum NRW und 12 führenden Verbänden der Breitband- und Medienbranche.

Peter Charissé (Foto), Geschäftsführer der ANGA COM: „Markenzeichen der ANGA COM ist und bleibt die enge Verzahnung von Breitband und audiovisuellen Medien – praxisnah, international und geschäftsorientiert. Unser besonderer Dank gilt in diesem Jahr unseren zahlreichen Kooperationspartnern, die uns mehr denn je helfen, in Köln alle relevanten Marktbeteiligten beider Branchen zusammenzuführen.“

Für die Eröffnungsdiskussion, die sich dieses Jahr in zwei kleinere, kompakte Podien aufteilt, haben für die Netzbetreiber Manuel Cubero (Vorstandsvorsitzender, Kabel Deutschland und Geschäftsführer Consumer Fixed and Cable, Vodafone Deutschland), Michael T. Fries (President & CEO, Liberty Global), Wolfgang Elsäßer (Geschäftsführer, Astra Deutschland) und Lutz Schüler (CEO, Unitymedia KabelBW) zugesagt. Die Medienunternehmen vertreten Conrad Albert (Vorstand, ProSiebenSat.1), Kasia Kieli (President & Managing Director, Discovery Networks CEEMEA) und Marc Schröder (Mitglied der Geschäftsleitung, Mediengruppe RTL Deutschland).

Den Höhepunkt des internationalen Programmteils, der aus insgesamt 10 englischsprachigen Panels besteht, bildet der International Broadband Summit. Dort erwartet werden Michel Azibert (CCO & Deputy CEO, Eutelsat), Colin Buechner (Chief Network Officer, Liberty Global), Wilhelm Dresselhaus (CEO, Alcatel-Lucent Deutschland), Bruce McClelland (President, Network & Cloud and Global Services, ARRIS Group), Yves Padrines (VP & General Manager Cable, Media and Video EMEAR, Cisco) und  Dirk Wössner (President Consumer Business, Rogers Communications).

Im Bereich des Strategieprogramms zählt ein Panel zur Entwicklung des Wettbewerbs zwischen Video on Demand und Pay TV, an dem neben M7, ProSiebenSat.1, Sky Deutschland und Tele Columbus auch Christoph Schneider (Geschäftsführer, Amazon Instant Video Germany) teilnimmt.

Weitere Gesprächsrunden befassen sich mit Themen wie dem Wettbewerb zwischen VoD und Pay TV, dem Breitbandausbau sowie Netzneutralität und auch neuen Distributionswegen wie „TV Everywhere und Cloud TV. Gemeinsam mit der Deutschen TV-Plattform wird die Umstellung auf das neue digitale Antennenfernsehenformat DVB-T2 aufgegriffen. Weitere technische Gesprächspodien befassen sich den Themen DOCSIS 3.1 Multiscreen, DVB-T2, Fibre-Networks und UHDTV. Der dritte Tag schließlich gehört dem Bereich Connected Home und wird vom Digitalverband BITKOM veranstaltet. (3/15)

Zurück


Ähnliche Artikel