Cookie Consent by TermsFeed
      business-news
      mebucom
                
Dauereinsatz bei internationalen Sportevents

Dauereinsatz bei internationalen Sportevents

Broadcast Solutions Ltd, Rental-Firma mit sitz in Indien, Singapur, Malaysia, VAE und Großbritannien, ist als Dienstleister bei großen Sport-Events 2014 weltweit sehr gefragt. das Unternehmen ist mit Technik und Personal insbesondere bei der Außenübertragung von Kricket-, Hockey-, Golf-, Fußball- und Badminton-Tunieren aktiv. Nach dem Engagement bei der FIFA-WM 2014 in Brasilien stehen im September und Oktober die Asienspiele in Südkorea auf dem Programm. Der 2000 gegründete Dienstleister hat dazu seinen Gerätepark um mehrere Lawo-Mischpulte und -Routing-Systeme erweitert.

Broadcast Soulutions Ltd arbeitet unter anderem für STAR Sports, Ten Sports und 2013, 2014 und 2015 für den indischen Cricket-Verband BCCI (Board of Control for Cricket in India) bei der Produktion der Indian Premiere League (IPL). 2013 setzte Broadcast Solutions dort neun Außenübertragungs-Sets ein, und kaufte zu diesem Zweck drei neue Lawo mc²56-Mischpulte samt HD-Cores. Sechs weitere Lawo-Systeme wurden speziell für das Projekt angemietet. Dieses Jahr stellte Broadcast Solutions die gesamte Sende-Infrastruktur in allen Austragungsorten – drei in den VAE und acht in Indien. Kameras, EVS, Interkom- und Audiosysteme, Equipment für Videotechnik, Bildmischer – und das technische Personal. Zusätzlich hat die Firma nun sechs weitere Lawo-mc²56 Mischpulte (16-16C-0) mit HD-Cores und DALLIS-I/Os gekauft. Broadcast Solutions setzt bei Projekten auf hochmobile Übertragungssysteme, welche den Einsatz einzelner Produktionsumgebungen überall in der Welt erlauben und dabei allen Anforderungen gerecht werden. Die Lawo-Systeme bilden das Rückgrat dieses Konzepts und waren bereits bei der IPL-Saison 2013 sowie bei nationalen und internationalen Kricket-Spielen in Indien, der indischen Hockeyliga (Hockey India League, HIL) und der diesjährigen ICC World Twenty20 in Bangladesch im Einsatz. Als Grund für Broadcast Solutions Entscheidung für Lawo mc²56-/HD-Core-Systeme sieht Alex Prüstel, stellvertretender COO bei Broadcast Solutions (Singapur), das auf hoher Mobilität basierende Betriebskonzept. „Wir habe eine Lösung gesucht, die sowohl eine kompakte Bedienoberfläche mit Zugriff auf alle Funktionen als auch ein durch Fernzugriff oder über die Oberfläche steuerbares Router-System bietet. Außerdem war es uns wichtig, ohne größeren Aufwand oder zusätzliche Ausrüstung in 5.1 produzieren zu können“, erklärte er. „Auf Grund unseres Betriebskonzepts müssen Produktionen zwischen Systemen mit gleicher oder unterschiedlicher Hardware portierbar sein. Außerdem sollte sich die Bedienung so einfach gestalten, dass etwa Produktionen mit Kricketspezialisten möglich sind, die sehr wenig Erfahrung bei der Benutzung solcher komplexer Systeme haben. Indem wir das System als Router und Mischpult verwenden, verfügen wir über qualitativ hochwertige Surround-Möglichkeiten. Mit dieser Erfahrung sind wir sehr zufrieden,“ meinte Prüstel. Damit das neue System auch bei anderen Produktionen eingesetzt werden kann, seien auch Spielraum für spätere Aufrüstungen sowie hohe Betriebsstabilität ein Muss. „Nach der ICC World Twenty20 ging es direkt weiter mit der Produktion der 2014-Saison der IPL in den VAE und Indien. Dort setzen wir insgesamt acht Lawo-Mischpulte ein – sieben mc²56 und ein mc²90 – um an jedem Austragungsort die gleiche, hohe Qualität zu garantieren.“ Die erste Runde der IPL 2014 wurde in drei Stadien der VAE – dem Dubai International Cricket Stadion, dem Sharjah Cricket Stadion und dem Sheikh Zayed Stadion in Abu Dhabi – ausgetragen. Für die zweite Runde, die samt Finale in Indien stattfindet, müssen Produktionsanlagen in weiteren sieben oder acht Stadien eingerichtet werden. „Die Produktion von Kricketspielen erfordert viel Know-how. Deshalb ist es umso wichtiger, dass wir Dank der Lawo-Technik weniger Mischer benötigen. So konnten wir in jedem Austragungsort die selben Toningenieure einsetzen und jedes Mal die gleichen Qualitäts- und Produktionsstandards erreichen,“ erklärte Prüstel. Das mc²90 kommt in einem Ü-Wagen zum Einsatz, der von einer Rental-Firma in Abu Dhabi gestellt wird. „Dieser Ü-Wagen wurde früher für Fernsehübertragungen eingesetzt und ist in der westlichen Hemisphäre nach wie vor der einzige mit einem so großen Lawo-System,“ sagte Prüstel.

Neben den Lawo-Audio-Systemen bietet Broadcast Solutions Ltd seit kurzem mit Lawos V_pro8 eine 8 x 8 Video- und 384 x 384 Audiomatrix sowie kostengünstiges SDI-Embedding und De-embedding.

Eckhard Eckstein

MB 4/2014

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel