Cookie Consent by TermsFeed
      business-news
      mebucom
                
DAZN möchte durch Übernahme von Eleven Sports weiter wachsen
DAZN vor Übernahme von Eleven Sports

DAZN möchte durch Übernahme von Eleven Sports weiter wachsen

Die DAZN Group möchte das Sportmediengeschäft der ELEVEN Group übernehmen. Die Vereinbarung soll die Kapazitäten von DAZN in den Märkten Portugal und Belgien erweitern. Die kartellrechtliche Prüfung steht noch aus.

Sobald die Übernahme abgeschlossen ist, wird DAZN unter anderem zum Broadcaster der Top-Fußballligen in Portugal und Belgien, zwei wichtigen europäischen Fußballnationen. Das Geschäft der ELEVEN Group wird auch die bereits bestehenden Positionen von DAZN in Italien, der DACH-Region und Spanien ergänzen. Darüber hinaus ist ELEVEN auch in Taiwan und anderen südostasiatischen Märkten vertreten, wodurch DAZN in der Region stärker Fuß fassen kann.

DAZN geht davon aus, dass diese geografische Expansion Zugang zu neuen Zielgruppen bietet. Man arbeite bereits daran, DAZN zu einem "One-Stop-Shop" für Sportfans auszubauen, heißt es in einer Mitteilung.

Die zur Vereinbarung gehörende Übernahme von Team Whistle, dem ELEVEN-eigenen Medienunternehmen, soll DAZN helfen ein noch jüngeres Publikum zu erreichen. Team Whistle gehört laut ComScore zu den Top-Ten der US-Sportmedien mit über 700 Millionen Followern auf seinen Kanälen, so DAZN weiter.

Erweiterte Fußballrechte für DAZN

Die Übernahme stärkt DAZN als globale Heimat des Fußballs durch die Integration von ELEVENsports.com und den 40.000 Spielen, die dort jedes Jahr gestreamt werden. ELEVEN ist wichtiger Partner der OTT-Services FIFA+ der FIFA und unterstützt die Produktion, Bereitstellung und Distribution von Live-Spielen von über 90 FIFA-Mitgliedsverbänden. Wie DAZN mitteilt, wollen die beiden Unternehmen zusammen außerdem das weltweit stärkste Angebot im Frauenfußball schaffen. ELEVEN bietet aktuell Frauenfußball-Inhalte aus sechs Verbänden an und ergänzt damit das Angebot von DAZN, das unter anderem die UEFA Women's Champions League, die spanische Liga F, die englische FA Women's Super League und den Women's FA Cup sowie die japanische WE League umfasst.

Andrea Radrizzani, Gründer von ELEVEN, wird nach dem Abschluss der Vereinbarung dem Vorstand von DAZN beitreten und das Führungsteam beraten und unterstützen.

Mit dem Deal möchte DAZN seine Einnahmen um rund 300 Millionen US-Dollar pro Jahr erhöhen.

Die Übernahme steht unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Prüfung, so dass das Abschlussdatum noch nicht bekannt ist.

 

Zurück


Ähnliche Artikel