Cookie Consent by TermsFeed
      business-news
      mebucom
                
DAZN strebt Milliardenfinazierung an

DAZN strebt Milliardenfinazierung an

Um die weltweite Expansion weiter voran zu treiben, strebt DAZN, einem Bloomberg Bericht zufolge, neue Finanzierungshilfen von einer Milliarde Dollar an. Zur Zeit werde deshalb die Möglichkeit eines Börsengangs oder die Veräußerung von Vermögenswerten geprüft, so heißt es.

Laut anonymer Insider überlege DAZN aktuell, den Schritt an die Börse zu gehen. Auch werde geprüft, ob ein Börsengang mit einer so genannten "Special Purpose Acquisition Company" (SPAC) Sinn mache. Diese eliminiert beim IPO das Risiko von stark schwankenden Börsenkursen und wird daher gerade in Zeiten von Corona gerne als Alternative zum klassischen Börsengang in Erwägung gezogen.
Zudem werde die Möglichkeit geprüft, Anteile aus dem japanischen Business zu veräußern.

Welchen Weg man letztendlich einschlagen werde, sei noch nicht entschieden, so die Insider. Milliardär Len Blavatnik, Investor von DAZN, soll aber von den Expansionsplänen überzeugt sein.
DAZN selbst wollte sich gegenüber Bloomberg nicht zu dem Bericht äußern.

Zurück


Ähnliche Artikel