DirectOut und sphereo starten Partnerschaft

DirectOut kooperiert mit sphereo, um Pro-Audio-Lösungen in Zukunft noch besser in Deutschland zu vertreiben. Zudem sollen Schulungen angeboten werden.

21
Jonas Gehrman (sphereo distribution GmbH) und Luca Giaroli (DirectOut)
Jonas Gehrman (sphereo distribution GmbH) und Luca Giaroli (DirectOut) ©DirectOut

DirectOut hat bekanntgegeben, dass seine Pro-Audio-Lösungen seit Januar 2024 in Deutschland über einen neuen Distributor, die sphereo distribution GmbH, vertrieben werden. Diese strategische Entscheidung zielt darauf ab, den deutschen Markt umfassender und zielgerichteter zu bedienen.

Jan Ehrlich, Geschäftsführer von DirectOut, betont das starke Wachstum des Unternehmens in den letzten Jahren: “Unsere professionellen Audio-Lösungen stehen weltweit für Innovation, Zuverlässigkeit und Flexibilität. Den deutschen Markt haben wir von Anfang an direkt betreut und uns im Broadcast-Bereich einen treuen Kundenstamm aufgebaut, welchem wir weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen werden. Auch in Zukunft werden wir diese enge Beziehung nutzen, um technologische Impulse unserer Kunden in innovative Lösungen für ihre Anforderungen umzusetzen.“

Mit Jonas Gehrmann, Geschäftsführer der sphereo distribution GmbH, verbindet DirectOut seit Jahren eine vertrauensvolle und erfolgreiche Partnerschaft. Gehrmann kennt sich vor allem in der Live-Branche aus. So war Gehrmann bisher als Produktspezialist für den deutschen Avid Live Sound Vertrieb tätig. Darüber hinaus hat sich Gehrmann als FOH Engineer für verschiedene Künstler wie RIN, Sevdaliza oder Kai Schumacher sowie als Sounddesigner für immersive Installationen international einen Namen gemacht.

Gemeinsame Ziele und Trainingsprogramme

Die Entscheidung für die Partnerschaft mit sphereo basiert laut DirectOut auf gemeinsamen Werten und Zielen beider Unternehmen. Durch den Ausbau der Zusammenarbeit soll die Betreuung der Kunden in Deutschland, insbesondere in den Bereichen Live-Performances und Installationen im professionellen Audiomarkt, optimiert werden.

Jonas Gehrmann betont in diesem Zusammenhang das Ziel, die fortschrittlichen und qualitativ hochwertigen Lösungen von DirectOut einem breiteren Markt zugänglich zu machen. Ein Schwerpunkt liege dabei auf der Qualifizierung der Anwender und dem Aufbau von Know-how, um das Potenzial der DirectOut-Lösungen voll auszuschöpfen. Um dieses Ziel zu unterstützen, soll in den kommenden Wochen und Monaten ein Trainingsprogramm in Deutschland initiiert werden.