Cookie Consent by TermsFeed
      business-news
      mebucom
                
disguise startet Geschäftsbereich Metaverse Solutions

disguise startet Geschäftsbereich Metaverse Solutions

disguise, Londoner Spezialist für visuelles Storytelling und Extended Reality (xR), hat seinen neuen Geschäftsbereich Metaverse Solutions gestartet. Damit will man die Entwicklung der nächsten Generation virtueller Live-Produktionslösungen und immersive audiovisuelle Erlebniswelten für das Metaversum realisieren.

Während das Metaversum von Goldman Sachs bereits als 8-Milliarden-Dollar-Geschäft beziffert wurde, ist es für Unternehmen immer noch eine Herausforderung die technischen Elemente zu meistern, die für den Aufbau von Metaversum-Erlebnissen als unverzichtbar gelten.

Metaverse Solutions von disguise baut auf den bereits bestehenden disguise Lösungen für Live-Events, audiovisuelle und ortsbezogene Erlebnisse, sowie virtuelle Produktionsinhalte auf. Dies gibt Unternehmen die besten Voraussetzungen, die einzigartigen Möglichkeiten des Metaversum zu nutzen.

Der innerhalb der letzten zwei Jahre von disguise eingeführte Workflow für erweiterte Realität (xR), hat bereits über 600 Produktionen in mehr als 50 Ländern unterstützt.

Dazu gehören Live-Event Veranstaltungen im Metaversum, wie z. B. Kaskade in Fortnite und Rocket League als Teil seiner Llama-Rama-Eventreihe. Unterstützung leistete disguise auch bei Markteinführungen und Präsentationen für Firmen wie Gucci, Ferrari, Siemens und Verizon sowie bei der Produktion von Film- und TV-Serien für Netflix und Amazon Prime und bei Live-Sendungen von Eurosport, MTV und ITV.

disguise will seine xR-Lösung gemeinsam mit seinen Partnern Surreal, dem Anbieter von Metaversum-Events, und ZOAN weiter ausbauen. Gleichzeitig kombiniert disguise seine Workflows und sein Fachwissen mit den Anwendungen von Epic Games, wie dem Architekturvisualisierungstool Twinmotion, dem Web-3D-Viewer Sketchfab und der 3D-Photogrammetrie-Software Capturing Reality.

Damit baut disguise die Kapazität aus, für das Metaversum maßgeschneiderte virtuelle Produktions-Workflows anzubieten. Im Metaversum sind zum Beispiel Live-Konzerte, so das Unternehmen, attraktiver als jedes andere Erlebnis. 45 % aller Erwachsenen wollen in einer virtuellen Welt Live-Musik hören. Laut dem Magazin Rolling Stone stehen wir am Rande einer virtuellen Künstler Revolution, bei der Ariana Grande, J.Balvin und DJ Marshmello zu den ersten Anwendern gehören. Musikevents „powered by disguise“ wurden z.B. mit Billie Eilish, Ed Sheeran, Camila Cabello, Katy Perry, DJ Kaskade und J Balvin realisiert. Dazu kommen große Shows wie Coachella und Glastonbury.

Die Lösung des Unternehmens wurde bereits von Marken wie Nike, Underarmour, Volvo, Siemens und Walmart übernommen und sorgte für eine spektakuläre Erfahrung der erweiterten Realität und des „Projection-Mapping“ in der Al Wasl Plaza-Kuppel der Expo 2020, der „Love Yourself, Speak Yourself“ Tour von BTS und dem Auftritt des Rappers Dave bei den Brit Awards.

Die Fähigkeit von disguise unbegrenzt skalierbare Inhalte bereitzustellen, wurde bereits ausgiebig in Unterhaltungseinrichtungen wie z.B. dem neu eröffneten Nightscape in Nashville und den Illuminarien in Atlanta und Las Vegas genutzt.

Hier wird durch in Echtzeit generierte Filmszenen mit einem nativen Sichtfeld von 240 Grad den Besuchern ermöglicht, sich in einer anderen Welt zu befinden, ohne VR-Geräte verwenden zu müssen.

Der neue Geschäftsbereich soll laut disguise auch dazu beitragen, mit großen und aufstrebenden Metaversum-Plattformen wie Fortnite, Roblox, Sandbox, Niantic und anderen zusammen zu arbeiten, um integrierte Lösungen zu liefern.

Unter der Leitung von Alex Wills, dem Chief Experience Officer bei disguise, wird der Geschäftsbereich Metaverse Solutions durch die Kreativität, technische Beratung und Innovation der neu gegründeten Forschungsabteilung disguise Labs unterstützt, welche von Abi Bowman, dem Chief of Staff bei disguise, geleitet wird. disguise Labs ist eine globale Initiative, die Wege für Marken, Kunstschaffende und Technologen bereitet, um Metaversum-Workflows zu testen und zu erproben.

disguise veranstaltet am 15. Juni 2022 ein Webinar zum Thema „Öffnen der Pforte zum Metaversum“. Zu den Sprechern gehören hier unter anderem Experten von Epic Games, Amazon AWS und disguise. Registrieren kann man sich dazu hier.

Zurück


Ähnliche Artikel