Cookie Consent by TermsFeed
      business-news
      mebucom
                
Eurosport zeigt Handball-WM 2023 der Männer im Free-TV
Pascal Hens ist für die Handball-WM 2023 erneut Experte bei Eurosport

Eurosport zeigt Handball-WM 2023 der Männer im Free-TV

Warner Bros. Discovery hat sich die Übertragungsrechte an der IHF Men’s World Championship 2023 gesichert und zeigt bis zu 15 Spiele der Handball-Weltmeisterschaft der Männer live im Free-TV bei Eurosport 1.

Das von sportdeutschland.tv sublizenzierte Rechtepaket für das Turnier, das vom 11. bis 29. Januar 2023 in Polen und Schweden ausgetragen wird, umfasst Spiele ohne deutsche Beteiligung - darunter auch die beiden Halbfinals sowie das Finale, sollte das DHB-Team diese Partien nicht erreichen.

Den Auftakt in die sechs geplanten Vorrunden-Matches macht das Duell zwischen Olympiasieger Frankreich und Co-Gastgeber Polen am Mittwoch, den 11. Januar 2023 ab 20:45 Uhr. Wenn es zum Abschluss der Vorrunde ums Weiterkommen geht, ist Eurosport 1 live beim Spiel der deutschen Gruppengegner dabei und zeigt die Partie zwischen Katar und Serbien am Dienstag, 17. Januar 2023 ab 20:15 Uhr. sportdeutschland.tv zeigt alle Spiele der IHF Men’s World Championship 2023 live und auf Abruf.

Wie schon zur Men's EHF EURO 2022 und beim olympischen Handballturnier von Tokio wird Pascal Hens die Partien für Eurosport analysieren. Der Welt- und Europameister kommentiert die Matches zudem gemeinsam mit Handball-Fachmann Uwe Semrau.

Jochen Gundel, Senior Manager Sport bei Warner Bros. Discovery Deutschland: “Mit Olympiasieger Frankreich, Weltmeister Dänemark, Vize-Weltmeister Schweden und den Topteams aus Spanien und Norwegen erwartet die Fans bei Eurosport und discovery+ Handball vom Allerfeinsten. Gerade bei großen Turnieren ist die Fangemeinde auch über die deutsche Nationalmannschaft hinaus an den Spielen interessiert, wie die Übertragungen der Matches bei den Olympischen Spielen oder der EM im vergangenen Januar gezeigt haben. Auf den Plattformen von Warner Bros. Discovery können sich die Fans auf Namen wie Hansen, Karabatic oder Dujshebaev freuen und die erste Standortbestimmung vor den Olympischen Spielen Paris 2024 live verfolgen.”

Zurück


Ähnliche Artikel