Cookie Consent by TermsFeed
      business-news
      mebucom
                
Hyperion erweitert Lieferprogramm

Hyperion erweitert Lieferprogramm

Nach dem Umzug in größere Räume in Gießen und der Aufstockung des Personals hat die Hyperion Video GmbH drei zusätzliche Lieferanten in das Produktportfolio aufgenommen. Auf der IBC 2011 zeigt Hyperion (Stand 8.B30a) auch deren Neuheiten.

Es handelt sich um die amerikanische Firma Emcore/Opticomm, die Glasfaserübertragungsstrecken für alle verfügbaren Audio/Video/Multimediaformate herstellt, die englischen Speicherspezialisten GB Labs, Hersteller von Space, einem hochperformanten SAN System für den Videoprofi und die polnischen Softwareentwickler Power Media mit Ihrem Multimedia Asset Management System inStudio, das kostengünstig beliebige Medienassets verwaltet. Die neuesten Produkte dieser Hersteller gibt es auf der IBC zu sehen, unter anderem auch eine SSD-Version von Space, die nun einen noch höheren Datendurchsatz bietet. Der Hyperion-Stand befindet sich in Halle 8 (Stand 8.B30a).

„Mit Emcore/Opticomm runden wir unser Angebot der signalverarbeitenden Geräte im modularen Bereich mit einer kompletten Fibre Einstieg in die Studio-Servertechnik, nachdem wir mit OpenStore ja in der hochkomprimierten Aufzeichnung schon viel Know haben. Das MAM-System inStudio ist die ideale Ergänzung, um die auf Space gespeicherten Medien zu verwalten“ sagt Hyperion-Geschäftsführer Jörg Zieme. Weitere Infos unter http://www.hyperion-video.com/ (8/11)

Zurück


Relevante Unternehmen