Cookie Consent by TermsFeed
      business-news
      mebucom
                
IHSE eröffnet Niederlassung in Südkorea

IHSE eröffnet Niederlassung in Südkorea

Mit einem Vertriebsbüro in Südkorea setzt der KVM-Hersteller IHSE seinen Expansionskurs in Asien fort. Die Niederlassung soll den koreanischen Kunden verbesserten Service und Support liefern und die Marke IHSE auf dem koreanischen Markt stärken.

Der am Bodensee beheimatete Entwickler und Hersteller von KVM-Lösungen für Zugriff und Steuerung von Computernetzwerken blickt trotz der schwierigen Zeiten nach vorne und stärkt seine Präsenz in Asien mit der Eröffnung eines Vertriebsbüros in Südkorea.

Die Niederlassung ist ein weiterer Standort der 2013 gegründeten Tochtergesellschaft IHSE ASIA mit Sitz in Singapur und Vertriebsaktivitäten im asiatisch-pazifischen Raum, inklusive Australien. Südkorea gilt als einer der wichtigsten asiatischen Märkte für hochentwickelte Technologien. Schlüsselmärkte sind etwa Broadcast, staatliche Einrichtungen wie Leistellen für Feuerwehr oder Katastrophenschutz und Veranstaltungszentren wie E-Sport-Arenen. Das lokale Vertriebsbüro soll helfen, die Bekanntheit der Marke IHSE zu steigern und die südkoreanischen Kunden mit einem Ansprechpartner vor Ort unmittelbarer zu bedienen.

Die Leitung des neuen Vertriebsbüros liegt bei Jerry Hwang, der als koreanischer Sales Manager von IHSE Asia fungiert. Er verfügt über langjährige Erfahrung in der IT- und KVM-Branche und wird die südkoreanischen IHSE-Kunden mit seiner Expertise bei der Projektierung, im technischen Support und mit Demo-Equipment unterstützen.

„Hochverfügbarer und sicherer Computerzugriff steht im südkoreanischen Markt hoch im Kurs“, erklärt Jerry Hwang. „Das neue IHSE-Vertriebsbüro ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg, die Agilität und Sicherheitskonzepte von koreanischen Fernsehsendern, Veranstaltungszentren oder kritischen Leitstellen mit unseren KVM-Lösungen auf ein neues Level zu bringen.“

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel