Cookie Consent by TermsFeed
      business-news
      mebucom
                
Karajica und Köhler starten Free-TV-Sender More Than Sports
Zeljko Karajica, geschäftsführender Gesellschafter der SEH Sports & Entertainment Holding

Karajica und Köhler starten Free-TV-Sender More Than Sports

Medien-Manager Zeljko Karajica hat mit der SEH Sports & Entertainment Holding die Mehrheit an dem bestehenden Sender eoTV erworben. Als Partner steht ihm Raimund Köhler zur Seite, Geschäftsführer der Motorvision Group, die den Channel im vergangenen Frühjahr übernommen hatte. Gemeinsam bringen sie nun More Than Sports TV an den Start.

More Than Sports TV geht am 19. Juni auf Sendung, parallel zum Auftakt der European League of Football – und zeigt die Eröffnungspartie zwischen Panthers Wroczlaw und Cologne Centurions sowie am 20. Juni das Duell zwischen Berlin Thunder und Leipzig Kings live! In der Premieren-Saison werden die Spiele der kontinentalen Liga übertragen, die nicht exklusiv auf ProSieben MAXX oder bei ran.de zu sehen sind. Alle Partien werden als Wiederholung in voller Länge ausgestrahlt, hinzu kommen weitere Formate rund um die European League of Football.

Einmal im Monat präsentiert sich die German MMA Championship (GMC) mit einer Fight-Night live bei More Than Sports TV. Dann erwarten die Zuschauer unter anderem Kämpfe des mehrmaligen Kickbox-Weltmeisters Michael Smolik oder des amtierenden GMC-Champions Kerim Engizek sowie Talks, Dokumentationen, Mixed-Martial-Arts-Klassiker und die neue Reality-Show „Fighthouse“. More Than Sports TV wird somit zum „Home of MMA“ in Deutschland.

Auch Esport-Fans sollen bei More Than Sports TV mit diversen Formate unterhalten werden. Tiefe Einblicke in die Szenerie wird die international erfolgreiche Organisation Unicorns of Love gewähren, die von der SEH Sports & Entertainment Holding als Hauptgesellschafter unterstützt wird. In Hamburg entsteht Europas größtes und modernstes Gaming House, das als Headquarter der „Einhörner“ dienen und einzigartigen Esport-Content liefern wird.

Ein Kernthema des Senders bleibt Motorsport. Die Motorvision Holding ergänzt das 24/7-Programm von More Than Sports TV wie schon bei eoTV durch hochwertige Übertragungen, Reportagen, Dokumentationen und Classics aus den Bereichen Rallye und Motorrad sowie Magazinen wie Bike World und Biker Lifestyle oder Cars + Life und Road Wars.

More Than Sports TV wird über Magenta TV, waipu.tv, Amazon FireTV, Zattoo und Swisscom zu empfangen sein und somit mehr als 15 Millionen Haushalte erreichen. Im nächsten Schritt ist eine Verbreitung über das Kabelnetz geplant. Der neue Sender soll zeitnah auch über eine eigene, geräteunabhängige App verfügbar sein. Bis diese gelauncht wird, ist das Programm inklusive der Livespiele aus der European League of Football über die vorhandene eoTV-App zu sehen, die kostenlos zum Download angeboten wird. 

Der Free-TV-Kanal wird künftig von der MV Sendebetriebsgesellschaft mbH mit Sitz in München betrieben. Neben Zeljko Karajica zählt Motorvision-Chef Raimund Köhler zur Geschäftsführung, der aus seinem Team unter anderem Franziska Kaltenegger als Programm Director, Heiko Gebendorfer (Sendeplanung) sowie Andreas Schaefer als Director Sales & Marketing einsetzt, der eng mit der Hamburger More Than Sports GmbH, Vermarktungs-Unit der SEH Sports & Entertainment Holding, kooperieren wird.

„Wer sich für Sport begeistert, wird voll auf seine Kosten kommen. More Than Sports TV bietet attraktive und exklusive Inhalte aus immer populärer werdenden Bereichen. Football, aber auch Mixed-Martial-Arts und Esport verzeichnen stark wachsende Fangruppen“, sagt Zeljko Karajica, der bis 2020 zur Geschäftsführung der ProSiebenSat.1 Group zählte und zuvor in dieser Funktion das Fernsehangebot des DSF und die Online-Plattform Sport1 zu einer Marke zusammenführte.

Und Köhler betont: „Nach dem Erwerb von eoTV im Februar 2020 hatten wir uns das Ziel gesetzt, das Programm zu unseren erfolgreichen und männeraffinen Inhalten aus dem Automotive und Motorsport-Bereich sinnvoll auszubauen und neu zu positionieren, um die Reichweite auszubauen. Mit Zeljko Karajica haben wir den perfekten Partner gefunden, um More Than Sports TV durch einzigartigen Content als Free-TV-Sender zu etablieren.“

Zurück


Ähnliche Artikel