Cookie Consent by TermsFeed
      business-news
      mebucom
                
Kinos nutzen 26.000 Christie-Projektoren

Kinos nutzen 26.000 Christie-Projektoren

Christie, weltweit führend in der digitalen Kino-Projektionstechnologie, verkündete die Auslieferung und Installation von über 26.000 digitalen Kinoprojektoren weltweit – darunter die DCI-konformen 2K und 4K-Projektoren der Christie Solaria Serie mit den Christie CP2220 und Christie 2230 (Foto), sowie den 4K Modellen Christie CP4220 und CP4230.

Laut Texas Instrument Incorporated ist vom 01. Dezember 2010 bis zum 30. November 2011 die Anzahl der Projektionsflächen mit DLP Cinema-Technologie weltweit um 84% auf über 51.620 angestiegen ist. Über die Hälfte davon stammt von Christie.

„Die Vielseitigkeit und Nutzerfreundlichkeit unseres Komplett-Angebots, die auf unser umfassendes Verständnis der Bedürfnisse von Kinobetreibern beruht, haben uns weltweit neue Kunden beschert. Christie bleibt die erste Wahl für Kinobetreiber, wenn es um modernste Hard- und Software sowie Christies Service geht“, so Jack Kline, Vorsitzender und COO von Christie Digital Systems USA, Inc.

„Die Kombination aus alledem ermöglicht es Kinobetreibern, heute die Visionen der Filmemacher in 2D, 3D und 4K zu zeigen, sowie ihre Investitionen in die zukünftige Projektionsqualität von 3D High Frame Rate (HFR) abzusichern, je nach Filmformat, Kundenbudget und Publikumserwartung", so Kline weiter. „Zusammen mit der Unterstützung für die Projektionsformate 2D, 3D, 4K und 3D High Frame Rate (HFR) können Kinobetreiber je nach Budget und Publikumserwartung ihre Formatauswahl treffen, die Vision des Filmemachers und den Inhalt der Produktionen so darstellen wie vorgesehen und dabei ihre Investitionen in die Zukunft absichern.“

Zum Ergebnis beigetragen haben Projektoren, die im November 2011 an Kinobetreiber weltweit ausgeliefert wurden, darunter welche, die nach Kanada, Costa Rica, China, Frankreich, Japan, Mexiko, Polen oder die USA ausgeliefert wurden.

Christie ist seit 1999 Marktmotor und Experte in der digitalen Kinoprojektion. Vor über 12 Jahren stellte Christie den weltweit ersten digitalen Kinoprojektor Christie DCP-H vor. Hierauf folgten die Christie-Serie CP2000 sowie, seit neuestem, die Christie Solaria-Serie mit 2K- und 4K-Auflösungen. Zusätzlich zu Markteinführungen von Produkten sowie Technologiepremieren wurde Christie unter anderem in Europa, Nord- und Südamerika sowie Asien-Pazifik für große digitale Kinoumrüstungen ausgewählt.

Die Systeme der Christie Solaria-Serie werden kontinuierlich optimiert und erweitert. Die Christie Solaria Softwareanwendung V.2.2 wird neben anderen Firmware-Upgrades künftig die Christie Previsto High Frame Rate (HFR)-Technologie verwenden, mit deren Hilfe Projektoren der Christie Solaria-Serie 2 Videoinhalte mit einer Bildrate von bis zu 48 oder 60 Bildern pro Sekunde (FPS) pro Auge in 3D und bis zu 120 FPS in 2D verarbeiten können;

Geplant ist auch, dass eine vollständige IMB-Lösung (Integrierter Media Block) mit 4K- und HFR-Kapazität, in den Projektor eingebaut und fester Bestandteil der Wiedergabeeinrichtung, über eine sichere Verbindung hohe Bandbreite bieten wird, um HFR und 4K Inhalte zu verarbeiten, ohne die Bildqualität zu beeinträchtigen.

Angeboten wird ferner das neue Christie Avias-TMS, eine Theater Management System (TMS)-Softwareanwendung, die es dem Kinobetreiber erlaubt, alle Projektionsvorgänge innerhalb eines Multiplex-Kinos zentral zu verwalten und auszuführen – völlig unabhängig davon, welche diversen Projektoren, Server und Betriebssysteme (OS) verwendet werden.

Alle Projektoren von Christie sind auf die Standards der Digital Cinema Initiatives (DCI) ausgelegt. Dazu gehört ein neuartiger, modularer Aufbau, der eine verbesserte Bedienfreundlichkeit sowie vereinfachte Wartung bietet und die Betriebskosten im Vergleich zu anderen Systemen um bis zu 25 Prozent verringert. (12/12)

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel