Cookie Consent by TermsFeed
      business-news
      mebucom
                
Kollaboratives Arbeiten: Paramount vernetzt sich

Kollaboratives Arbeiten: Paramount vernetzt sich

Paramount Global, einer der weltweit größten Anbieter und Produzenten von Medien- und Unterhaltungsinhalten, ermöglicht es künftig seinen Kreativteams auf der ganzen Welt, Avids Managed-Cloud-Lösungen für die Produktion von Videoinhalten zu nutzen.

Die neue Cloud-Subscription Vereinbarung der beiden Unternehmen unterstützt die "Cloud First"-Philosophie von Paramount Tech. Produktionsabläufe sollen schnell skalierbar und Ressourcen zentralisiert zu finden sein. Man wolle Kreativteams von der Last des Infrastrukturmanagements befreien, so heißt es.

Die verwaltete Plattform von Avid wird auf der Microsoft Azure-Cloud-Plattform bereitgestellt und unterstützt Videobearbeitungstools, Content-Management-Plattformen und gemeinsam genutzten Speicherplatz. Hunderte Redakteure und Produzenten auf der ganzen Welt können so täglich an Shows, Promos und globalen Pole-Events wie den MTV Europe Music Awards zusammenarbeiten.

"Die Cloud stellt ein neues Paradigma für unsere Branche dar, um Abläufe umzugestalten, kreative Workflows zu erneuern und ein Cloud-Produktions-Ökosystem zu schaffen, das die Verfügbarkeit von Inhalten beschleunigt", sagte Phil Wiser, Executive Vice President & Chief Technology Officer, Paramount Global. "Die Managed Cloud von Avid gibt uns die Agilität, Geschwindigkeit und Möglichkeiten, von überall aus zusammenzuarbeiten."

Ein erstes gemeinsames Cloud-Projekt zwischen Paramount und Avid schuf eine Infrastruktur, die eine Zusammenarbeit zwischen Benutzern von Avid- und anderen Editing-Tools möglich machte. Zudem arbeitete man schon bei der Einrichtung von Remote-Editing-Workflows für die Geschäftskontinuität zu Beginn der COVID-19-Pandemie zusammen. Das aktuelle Projekt ermöglicht es Produktionsteams von Paramount in Europa, im asiatisch-pazifischen Raum und in den USA die Erstellung von Fernsehsendungen und anderen Inhalten auf der offenen Produktionsplattform Avid MediaCentral, der Videobearbeitungssoftware Avid Media Composer und Adobe Premiere sowie dem Medienspeicher Avid NEXIS, die alle von Avid in der Cloud verwaltet werden.

"Während wir unsere Cloud-Arbeit mit Paramount mit einem Proof-of-Concept begonnen haben, hat uns unsere wachsende Zusammenarbeit gezeigt, wie schnell die Branche lernt, die Cloud zu nutzen", sagte Jeff Rosica, CEO und President von Avid. "Avid ist begeistert, dass wir die Leistungsfähigkeit unserer Cloud-Zusammenarbeit mit Microsoft nutzen können, um Paramount dabei zu unterstützen, seine Vision für die Erstellung von Inhalten weit über die Grenzen des On-Premises-Betriebs hinaus in der Cloud zu verwirklichen und gleichzeitig die Akzeptanz in der gesamten Branche zu fördern."

Die Angebote von Avid für die groß angelegte Medienproduktion in der Cloud profitieren von der langjährigen strategischen Cloud-Allianz mit Microsoft. Dazu gehören eine schnell einsetzbare Managed Cloud Platform, On Demand Services wie Avid | Edit On Demand, zertifizierte Cloud-Workflows für die Produktionsgemeinschaften und beratende Cloud-Inkubationsprojekte, die Avid-Kunden bei der Verwirklichung ihrer individuellen Vision für den Cloud-Betrieb unterstützen.

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel