Cookie Consent by TermsFeed
      business-news
      mebucom
                
Phoenix-Studio mit neuer Technik

Phoenix-Studio mit neuer Technik

Das Phoenix Produktionsstudio ist erneuert worden. Im Zuge der Umrüstung von SD- auf HD-Technik wurde es von Studio Hamburg Media Consult International (MCI) mit aktueller Technik ausgestattet. Sowohl Bildregie als auch Tonregie lassen sich jetzt über das zentrale, hochverfügbare BFE-Steuersystem KSC Commander System bedienen.

MCI realisierte die Erneuerung des phoenix Fernsehstudios im ARD-Hauptstadtstudio als Generalunternehmen im Auftrag des WDR. Insgesamt umfasste der Aufgabenbereich der MCI den Rückbau und Entsorgung der Altanlage sowie im Anschluss die Erneuerung der Bildregie, Tonregie und aller für den Betrieb eines Fernsehstudios notwendigen Zentralgeräte.

Verbaut wurden unter anderem ein Saphire Audiomischpult von Lawo, eine HD-Kreuzschiene von Snell, VTS Monitore, ein Kayak HD 1.5 M/E Videomischer von Grass Valley, Sony HD-Kameras, Kaleido Multiviewer von Miranda Technologies, Signum Standbildspeicher, Videoserver von Omneon, ein Pixelpower-Schriftgenerator und das KSC-Steuersystem von BFE. Das mit redundanten Servern ausgestattete System ermöglicht den Operatoren über Bediengeräte aus der IS-Serie (BD54-IS und BD18-IS) einen schnellen und intuitiven Zugriff auf alle relevanten Routing- und Steuerfunktionen. Weiterhin liefert das KSC System laut BFE die gesamte Label- und Tally-Berechnung sowie das Kamera-Matching in der Regie. Das KSC System liefert u.a. Schnittstellen zur Kreuzschiene, zum Videomischer, zu den Multiviewern, zu den Monitoren und zum Audiomischpult.

Aufgrund von haustechnischen Umbauten und den Weihnachtstagen hatten die MCI Mitarbeiter gerade einmal vier Wochen Zeit, die gesamte Technik einzubauen und Schulungen im angrenzenden Studio durchzuführen. Um den Zeitrahmen einzuhalten waren fünf Tischler, drei Montagehelfer, sieben Monteure, bis zu fünf Inbetriebnehmer sowie vier Projektingenieure im Einsatz. Unter der Bauleitung von Horst Zantopf (WDR) erfolgte die plangemäße Übergabe und Abnahme im Januar 2014. (7/14)

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel