MCI erweitert Vertrieb von Clear-Com-Technologie

Durch optimierte Vertriebswege und eine enge Zusammenarbeit mit Audio-Technica kann MCI in Zukunft marktunabhängiger agieren und möchte so die Clear-Com Technik auch Rental- oder Industrieunternehmen anbieten.

50
Clear-Com MCI
Clear-Com-Technologie soll in Zukunft nicht nur Rundfunkveranstaltern angeboten werden, wenn es nach MCI geht.

Neben zahlreichen namhaften Broadcast-Kunden in Deutschland können künftig auch Unternehmen aus den Bereichen Rental oder Live-Performance, Theater, Industrie und Sicherheit vom Clear-Com Know-how der MCI profitieren.

Unter anderem hat die Lang AG im ersten Quartal 2023 ihren Vermietpark um vier Arcadia Intercom Systeme in Verbindung mit 12 Wireless Beltpacks erweitert. Mit Unterstützung von MCI wurde das gesamte Intercom-System von QVC auf den neuesten Stand gebracht. Dazu wurden unter anderem die Agent-IC App, eine Matrix und 26 Sprechstellen angeschafft. Auch der KiKa erhält in Kürze ein IP-Upgrade seiner bestehenden Anlage.

Durch die optimierten Vertriebswege und die enge Zusammenarbeit mit Audio-Technica kann MCI nun marktunabhängig agieren, kürzere Lieferzeiten anbieten und mehr Demo-Equipment zur Verfügung stellen. Für bestehende Clear-Com Kunden ändert sich laut MCI nichts.

Tim Grevenitz, Leiter Vertrieb und Marketing bei MCI: „Unsere Clear-Com Kunden wissen die hochwertigen Produkte und unseren exzellenten Kundenservice seit vielen Jahren zu schätzen. Wirklich vorteilhaft für uns ist jetzt, dass wir die vielseitigen Kommunikationslösungen von Clear-Com branchenunabhängig anbieten und in unseren Projekten in den Bereichen Industrie, Sicherheit und Energie für Leitwarten und Kontrollräume integrieren können. Nicht zu vergessen die medientechnischen Projekte bei unseren Corporate Kunden.“

Anzeige
Relevante Unternehmen