Cookie Consent by TermsFeed
      business-news
      mebucom
                
Arnold Stender

Media Broadcast startet KI-Service

Media Broadcast bietet einen neuen KI-Service mit Speech-to-Text-Algorithmus an. Mittels des Algorithmus generiert der KI-Service umfassende Metadaten der über das Unternehmensnetzwerk übertragenen TV- und Radioprogramme und fügt diese den jeweiligen Inhalten hinzu. Medienarchive lassen sich so schneller und effektiver nutzen.

So ist es künftig möglich, eine Volltextsuche über das gesprochene Wort in TV- und Radiobeiträgen durchzuführen oder eine automatische Untertitelung von TV-Sendungen zu generieren. Gleichzeitig werden automatisch erstellte Transkriptionen mit Schlagwörtern und Zeitstempeln versehen und in leistungsfähigen Archiven abgelegt, sodass sich neue, innovative Suchmöglichkeiten ergeben.

Um die Sicherheit und Verfügbarkeit der Daten jederzeit zu gewährleisten, werden diese im hochverfügbaren Rechenzentrum der Media Broadcast bei Frankfurt zwischengespeichert. Die Übertragung erfolgt ausschließlich im nicht-öffentlichen, redundant ausgelegten All IP Backbone der Media Broadcast.

Technologiepartner für das neue Angebot sind das Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS mit seinem Audio Mining System sowie die LOGIC media solutions GmbH mit ihrer Portal-Lösung. Hierüber erfolgt eine individualisierte Gestaltung zur nahtlosen Einbettung in vorhandene Workflows, die Anwendung bietet darüber weitere Funktionen wie zum Beispiel ein Media Asset Management.

So werden nicht nur Inhalte schnell auffindbar, sondern Sendungen lassen sich wesentlich komfortabler analysieren und Inhalte barrierefrei gestalten.

Arnold Stender, Geschäftsführer der Media Broadcast GmbH, sagt zum neuen Angebot: „Über unser universelles IP-Backbone laufen nahezu alle TV- und Radio Programme, die in Deutschland linear und digital ausgesendet werden. Mit dem neuen KI-Service bieten wir den Veranstaltern dieser Programme einen komfortablen Service, ihre Inhalte innerhalb bestehender Strukturen umfassend zu kennzeichnen und somit leicht zugänglich für weitere Verwendungen zu machen.“

Die Funktionen des neuen Angebotes können bereits bei Media Broadcast getestet werden, im August finden zudem zwei kostenfreie Online-Informationsveranstaltungen für Kunden statt. Hier de ]Link zur Anmeldeseite.

Foto: Arnold Stender, Geschäftsführer der Media Broadcast GmbH ©Media Broadcast

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel