Cookie Consent by TermsFeed
      business-news
      mebucom
                
Monika Piel kündigt Rücktritt an

Monika Piel kündigt Rücktritt an

WDR-Intendantin Monika Piel hat völlig überraschend ihren Rücktritt angekündigt und dafür persönliche Gründe angegeben. Ende Mai vergangenen Jahres war sie für sechs Jahre als WDR-Intendantin wiedergewählt worden.

Monika Piel informierte am 25. Januar Rundfunk- und Verwaltungsrat des WDR, dass sie als Intendantin zurücktreten werde, sobald die Nachfolge geregelt sei.

Die wiedergewählte WDR-Intendantin hatte vor allem für ihre zweijährige Amtszeit als ARD-Vorsitzende von 2010 bis 2012 viel Kritik einstecken müssen. So ist es unter ihrem Vorsitz nicht gelungen, das ARD-Vorabendprogramm aus der Krise zu holen; mit Thomas Gottschalks Vorabend-Talksendung erlebte die ARD schließlich eine derartige Pleite, dass diese Sendung vorzeitig abgesetzt werden musste. Auch der Streit mit den Zeitungsverlegern um die Tagesschau App konnte unter Piels Vorsitz nicht beigelegt werden.

Monika Piel ist seit 2007 Intendantin des WDR. Am 30.05.2012 wurde sie vom Rundfunkrat erneut für sechs Jahre gewählt. In den Jahren 2011 und 2012 war sie als erste Frau in der Geschichte des Senderverbundes ARD-Vorsitzende.

Ihre Karriere startete Piel 1978 fing Piel beim WDR Hörfunk. 1993 wurde sie Leiterin der Hörfunk-Programmgruppe Wirtschaft, Landwirtschaft, Umwelt und Verkehr, 1996 Programmchefin der Welle WDR 2. Es folgte 1997 die
Ernennung zur Chefredakteurin und im selben Jahr zur stellvertretenden Hörfunkdirektorin. 1998 wurde Piel
Hörfunkdirektorin des WDR. Während der ARD-Geschäftsführung des WDR 2001/2002 leitete sie die ARD-Hörfunkkommission. (1/13)

Zurück


Ähnliche Artikel