Cookie Consent by TermsFeed
      business-news
      mebucom
                
Panasonic unterstützt RTLZWEI bei internen Produktionen

Panasonic unterstützt RTLZWEI bei internen Produktionen

RTLZWEI Fernsehen setzt bei Live-Videoproduktionen für Mitarbeiter oder Geschäftspartner im eigenen Bürogebäude auf die IT/IP-Videoverarbeitungsplattform KAIROS von Panasonic. Diese internen Produktionen und Events finden seit Beginn der Corona-Pandemie online und remote statt.

Bei den Live-Videoproduktionen von RTLZWEI Fernsehen fungiert KAIROS als Bildmischer, steuert die Grafik und streamt in UHD. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Produktion im virtuellen Studio mit Green Screen, im Realstudio oder in beiden Studios stattfindet, da auch komplexe Shows vollständig über KAIROS produziert werden können. KAIROS lässt sich zudem mit Kameras von Panasonic nutzen – Für eine Produktion kann RTLZWEI Fernsehen seine AW-UE150 4K PTZ-Kameras fast beliebig im ganzen Gebäude positionieren.

Effizienz & Flexibilität

Der KAIROS Core AT-KC1000 Mainframe ist mit leistungsfähigen CPU/GPU ausgerüstet. Die IT/IP-Videoverarbeitungsplattform nutzt Leistung und Flexibilität der CPU und GPU effizient aus und gleicht dabei die gesamte Verarbeitungslast aus, jedoch ohne die Konfigurationseinschränkungen klassischer hardwarebasierter Systeme. KAIROS umfasst eine Software, die ST2100- und NDI-Streams in unterschiedlichen Auflösungen unkomprimiert verarbeitet. Für die effiziente Produktion ausdrucksstarker Live-Videos bietet KAIROS zahlreiche Eingangs-, Ausgangs- und Bedienoptionen sowie Flexibilität bei Auflösungen und Formaten.

KAIROS verbessert laut Dirk Kolditz, Leiter Technology Operations bei RTLZWEI Fernsehen, den Live-Produktionsflow: „Vorher gab es zwar eine technische Infrastruktur, jedoch keine Workflows für die Produktion von Live-Events aus unserem Haus. Diese wurden erst auf der Basis von KAIROS aufgezogen“. Loris Saller, Operator Media Hub bei RTLZWEI Fernsehen, hebt vor allem die Skalierbarkeit von Mix/Effekten (ME) durch unbegrenzte Ebenen hervor, die Benutzer mit der grafischen Benutzeroberfläche (GUI) frei erstellen und verschieben können: „Bei früheren Produkten war man auf die Mischerebenen und Keyer reglementiert, die verbaut waren. Es kam zu einem Bottleneck, wenn keine Ebene mehr frei war. Bei KAIROS hingegen gibt es kein Limit“, erklärt er.

In Zukunft möchte RTLZWEI Fernsehen auch Remote-Produktionen außerhalb des Hauses mit KAIROS durchführen.

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel