Cookie Consent by TermsFeed
      business-news
      mebucom
                
Pierre L’Hoest verlässt EVS

Pierre L’Hoest verlässt EVS

Pierre L'Hoest, Managing Director und CEO von EVS Broadcast Equipment S.A., verlässt das Unternehmen. Der Aufsichtsrat von EVS hat die Zuständigkeiten der Geschäftsleitung mit Michel Counson, Jacques Galloy und Luc Doneux neu geregelt. Unter Führung von Aufsichtsrat-Präsident Pierre Rion werden sie vorübergehend alle technischen, wirtschaftlichen, finanzielle und operativen Aufgaben bei EVS erledigen. Im Frühjahr 2012 soll ein Nachfolger für L'Hoest benannt werden.

Counson, Managing Director von EVS, übernimmt die Funktion des Chef-Technikers (CTO), Galloy die des Direktors und Finanzchefs (CFO) und Doneux die des Leiters EMEA, APAC & Major Events.

L'Hoest hat EVS 1994 zusammen mit Michael Counson und Laurent Minguet gegründet. In den vergangenen drei Jahren verfolgte er mit EVS eine erfolgreiche Wachstumsstrategie. Die Zahl der EVS-Mitarbeiter verdoppelt sich in dieser Zeit auf über 400.

Die starke Expansion von EVS basierte auf der Entwicklung von Systemen zur digitalen Produktion und zum Content Management im News-, Entertainment- und Sport-TV-Markt. Im Zuge dessen wurden zahlreiche neue Produkte wie die XT3- und XS-Server-Plattformen auf dem Markt gebracht. Auch wurden neue Entwicklungsaktivitäten gestartet, die sich mit den Themen Neue Medien, Archive, MXF File Mastering und Sport Grafik-Analyse befassen.
Laut EVS-Marketing-Direktor Nicolas Bourdon arbeitet L’Hoest gemeinsam mit dem EVS-Aufsichtsrat schon seit 2009 an neuen Unternehmensstrukturen, um EVS auf seinem Wachstumspfad besser positionieren zu können. Im Zuge dessen sei auch die Etablierung einer neuen Führungsmannschaft und der Rückzug von L'Hoest in diesem Jahr geplant gewesen. (10/11)

Zurück