Cookie Consent by TermsFeed
      business-news
      mebucom
                
Pro SiebenSat1 wächst auch im zweiten Quartal

Pro SiebenSat1 wächst auch im zweiten Quartal

ProSiebenSat.1 hat im zweiten Quartal 2014 seinen Gesamtumsatz um 10,6 Prozent auf 691,1 Mio Euro (Vorjahr: 624,8 Mio Euro) gesteigert und damit seinen Wachstumskurs bestätigt. Zu dem Aufwärtstrend haben alle Segmente beigetragen, wie der Konzern in einer Bilanzmeldung mitteilt.

Das operative Ergebnis mit dem so genannten recurring EBITDA erhöhte sich ebenfalls  im Vergleich zum Vorjahresquartal um 4,8 Prozent auf 219,1 Mio Euro (Vorjahr: 209,2 Mio Euro) und der bereinigte Konzernüberschuss (Underlying net income) stieg um 3,6 Prozent auf 108,1 Mio Euro (Vorjahr: 104,3 Mio Euro). Für das erste Halbjahr 2014 sieht die Bilanz auch nicht schlecht aus: das Unternehmen erwirtschaftete einen Umsatz von 1,272 Mrd. Euro (Vorjahr: 1,188 Mrd Euro). Dies entspricht einem Anstieg um 7,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das recurring EBITDA wuchs im selben Zeitraum um 6,6 Prozent auf 359,3 Mio Euro (Vorjahr: 337,2 Mio Euro), der bereinigte Konzernüberschuss um 5,5 Prozent auf 163,8 Mio Euro (Vorjahr: 155,3 Mio Euro).

Thomas Ebeling (Foto), Vorstandsvorsitzender der ProSiebenSat.1 Media AG spricht von einem profitablen Wachstum der Gruppe. „Unsere TV-Werbeumsätze sind erneut gestiegen. Gleichzeitig entwickelten sich unsere Distributionserlöse sowie unser Digital & Adjacent-Geschäft sehr positiv. Damit starten wir optimistisch in das zweite Halbjahr."

Zuwächse gab es bei den deutschsprachigen TV-Programmen, hier legte  die Gruppe im zweiten Quartal 2014 deutlich zu: Der externe Umsatz stieg um 5,0 Prozent auf 511,2 Mio Euro (Vorjahr: 486,7 Mio Euro). Dazu trugen neben höheren TV-Werbeumsätzen erneut dynamisch wachsende Erlöse aus dem Distributionsgeschäft bei. ProSiebenSat1 nennt hier vor allem auch das „anhaltendeWachstum“ der neuen Sender sixx und SAT.1 Gold sowie ProSieben MAXX.

Im deutschen TV-Werbemarkt baute die ProSiebenSat.1 Group ihre führende Position weiter aus: Der Konzern steigerte seinen Brutto-TV-Werbemarktanteil im zweiten Quartal 2014 auf 44,9 Prozent (Vorjahr: 43,7%). Dabei profitierte ProSiebenSat.1 von einem starken Marktumfeld: Von den Top-10-Branchen der TV-Werbeindustrie erhöhten sieben ihre Ausgaben, fünf darunter im zweistelligen Bereich. Positive Impulse gingen zudem von dem späten Ostertermin im April aus, aufgrund dessen Werbebudgets ins zweite Quartal verlagert worden waren. Gleichzeitig legte TV im Mediasplit mit einem Plus von 1,5 Prozentpunkten sowie einem Anteil von 45,0 Prozent erneut zu.

Darüber hinaus entwickelte sich das Distributionsgeschäft weiterhin dynamisch: Die Zahl der HD-Free-TV-Nutzer erhöhte sich im zweiten Quartal 2014 um 33 Prozent auf 4,8 Millionen. Im Segment Digital & Adjacent steigerte die Gruppe ihre externen Umsätze im zweiten Quartal 2014 mit einem Plus von 32,6 Prozent auf 149,2 Mio Euro signifikant“ (Vorjahr: 112,6 Mio Euro). Damit erhöhte sich der Anteil am Konzernumsatz auf 21,6 Prozent (Vorjahr: 18,0%). Im Online-Bewegtbildmarkt erzielte die Gruppe im zweiten Quartal 2014 einen Marktanteil von 46,8 Prozent (Quelle: Nielsen Media Research). Auch maxdome, Deutschlands größtes Video-on-Demand-Portal, trug erneut wesentlich zum Umsatzwachstum des Segments bei. Durch Kooperationen mit Entertain, Xbox One sowie Chromecast hat ProSiebenSat.1 die Reichweite von maxdome weiter gesteigert.

Der Konzern will auch zukünftig strategisch investieren. Ziel ist es, Erlösmodelle zu diversifizieren und in schnell wachsende Märkte zu expandieren. Nach einem positiven ersten Halbjahr ist die ProSiebenSat.1 auch in das dritte Quartal 2014 gut gestartet, wie das Unternehmen bekannt gibt. Für das Gesamtjahr 2014 bestätigt der Konzern seine Jahresziele und rechnet weiterhin mit einer Steigerung des Konzernumsatzes im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich. (7/14)

 

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel