Cookie Consent by TermsFeed
      business-news
      mebucom
                
Thomas Ebeling

ProSiebenSat.1 erhöht Wachstumsprognose

Die ProSiebenSat.1 Group hat auf den Capital Markets Day in München neue Finanzziele für das Jahr 2018 ausgegeben, da sie in allen Bereichen schneller wächst als geplant. Der Konzern will seinen Umsatz im Vergleich zu 2012 um 1,85 Mrd. auf rund 4,2 Mrd. Euro steigern. Ursprünglich war bis 2018 ein Anstieg um 1 Mrd. Euro auf knapp 3,4 Mrd. Euro vorgesehen.

Das Unternehmen erwartet ein besseres Wachstumspotenzial auf allen Geschäftsfeldern. So soll der deutschsprachige Fernsehmarkt von 300 Mio Euro auf 375 Mio Euro anwachsen, das Segment Digital & Adjacent von 600 Mio Euro auf 1,2 Mrd Euro. Ein starker Anstieg wird für die Produktion und den Weltvertrieb erwartet, der gegenüber 2012 um 100 Mio Euro auf 275 Mio Euro anwachsen soll.

Damit wird die Gruppe ihre Umsatzbasis noch stärker diversifizieren und bis 2018 rund 50 Prozent der Erlöse außerhalb des klassischen TV-Werbegeschäfts erzielen, wie das Unternehmen prognostiziert. Dabei soll der Digitalbereich im Jahr 2018 einen Umsatzbeitrag von 1,5 Mrd Euro leisten. Den größten Wachstumsanteil wird dabei weiterhin das Ventures- & Commerce-Geschäft liefern. Gleichzeitig wird ProSiebenSat.1 von Akquisitionen wie dem zuletzt erworbenen pan-europäischen Online-Flugreisebüro etraveli.com oder dem Vergleichsportal Verivox profitieren.

Beim operativen Geschäft prognostiziert ProSiebenSat.1 eine Steigerung um 200 Mio Euro bis 250 Mio Euro im Vergleich zu 2012. „ProSiebenSat.1 wächst in allen Segmenten schneller als geplant, daher heben wir unsere Finanzziele für das Jahr 2018 deutlich an. In den nächsten Jahren bauen wir unsere führende Free-TV-Position weiter aus und nutzen die Synergien mit dem Digitalgeschäft noch konsequenter“, erklärt Thomas Ebeling (Foto), Vorstandsvorsitzender der ProSiebenSat.1 Media SE, der auch ankündigt das Wachstum durch attraktive Beteiligungen beschleunigen zu wollen. (10/15)

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel