Cookie Consent by TermsFeed
      business-news
      mebucom
                
ProSiebenSat.1 setzt auf Crystal Vision

ProSiebenSat.1 setzt auf Crystal Vision

Zur Verbesserung ihrer internen HD-Produktionsinfrastruktur hat die ProSiebenSat.1 Media AG 162 Crystal Vision Interface Boards erworben. Eingesetzt werden sie im neuen Hauptschaltraum für die Produktionsstudios und zur Signalverbreitung in allen technischen Einrichtungen in Unterföhring.

ProSiebenSat.1 hatte vor der Kaufentscheidung die Interface Boards von drei verschiedenen Herstellern ausgiebig getestet und sich dann aus technischen und wirtschaftlichen Erwägungen für Crystal Vision entschieden.

79 Boards im neuen Unterföhringer Hauptschaltraum eingesetzt. Sechs Q-Down-A 3G sorgen für die Downkonvertierung der Signale für die Studios und bieten flexible analoge and digital Ausgänge ebenso wie "reclocked" Eingangsdurchleitung. Ein Up-and-down-AAFD wird als ein multifunktionales Tool im Hauptschaltraum genutzt, mit der Möglichkeit für Up-, Down- und Cross-Konversion zwischen HD- und SD-Quellen sowie zur Insertierung von SMPTE 2016 AFD Daten in das Eingangssignal. Die Downstream-Technik kann so automatisch das richtige Bildformat auswählen.

40 digitale 3GDA Video-Verteilverstärker, die 3Gb/s-, HD- und SD-Quellen verbreiten können, werden vor und hinter der Kreuzschiene zur Signalverteilung eingesetzt.

Vier VDA110M HD analoge Video DAs werden genutzt, um "Black and Burst"-Referenzsignale zu verteilen. Mit einer Verzögerung von bis zu einer halben Sekunde bei HD und drei Sekunden bei SD, 14 ViViD HD (variable Video Delays) sorgen für die Anpassung der Verzögerungen zwischen Multiviewer Displays und den anderen Displays in der Monitor-Wand. Drei CoCo HD Farbkorrektoren besorgen die Farbanpassung der Studiomonitore.

Ein SW221 3G 2 x 2 Routing Switch wird als Notfall-Switch zwischen dem Mischer-Output und der Matrix genutzt. Für das Embedding und De-embedding von bis zu zwei Gruppen von analogen und digitalen Audiosignalen werden zehn TANDEM HD-21 Embedder/De-embedders vor und hinter der Audiokreuzschiene eingesetzt.

Die anderen 83 Schnittstellenkarten werden zur Signalverteilung in der gesamten technischen Einrichtung genutzt. 25 FTX 3G Glasfaser-Transmitter und 31 FRX 3G Glasfaser-Receivers transportieren die Signale zwischen den verschiedenen Gebäudekomplexen von ProSiebenSat.1 in Unterföhring.
Das TV-Haus nutzt auch 27 SYNNER-E HD Synchroniser – ein multifunktionales Board, das Videosynchronisierung, Tracking Audio Delay, Embedder, De-embedder und Audioprozessor mit Dolby E Processing bietet – zur Synchronisation der Leitungen.

Die 162 Karten sind in 15 Indigo 2SE 2U Frames im ProSiebenSat.1-Produktionsbereich untergebracht. ProSiebenSat.1 nutzt ein zentrales Monitoring-System für seine komplette Broadcast-Umgebung. Überwachung und Kontrolle der Crystal Vision Boards findet deshalb via SNMP (Simple Network Management Protocol) statt.

Die Lieferung der Crystal Vision Boards wurde über die SHM Broadcast GmbH, Chrystal Visions Deutschlandvertrieb, abgewickelt. Die Installation erfolgte mit Unterstützung der Systemhäuser BFE und Elvia-Pro.
SHM Broadcast verkauft seit fast zehn Jahren Crystal Vision-Produkte und wurde in diesem Jahr von Crystal Vision als „Distributor of the Year“ ausgezeichnet. (12/10)

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel