Cookie Consent by TermsFeed
      business-news
      mebucom
                
ProSiebenSat.1 sieht starke digitale Wachstumschancen

ProSiebenSat.1 sieht starke digitale Wachstumschancen

Die ProSiebenSat.1 Gruppe gibt neue Umsatz- und Gewinnziele für die kommenden Jahre aus, wie das Unternehmen am 15. Oktober in München bekanntgab. Bis 2018 will der Medienkonzern seine Umsätze im Vergleich zum Jahr 2012 um eine Milliarde Euro steigern.

Für das Umsatzwachstum sowie eine bessere Ertragslage sollen alle drei Geschäftssparten deutschsprachiger Fernsehmarkt, digitale Geschäftsfelder sowie Produktion und Weltvertrieb beitragen. Um diesen profitablen Umsatzkurs zu halten, plant die Gruppe bis 2018 jährlich durchschnittlich eine Gewinnsteigerung im mittleren einstelligen Prozentbereich und darüber hinaus einen überdurchschnittlichen Anstieg des bereinigten Jahresüberschusses.

Auch ihre Umsatzziele für 2015 hebt das Unternehmen deutlich an und plant gegenüber dem Jahr 2010  eine Steigerung um 800 Mio Euro auf 2,851 Mrd Euro. Das sind 200 Mio Euro mehr als ursprünglich geplant, wie der Medienkonzern mitteilt. Thomas Ebeling (Foto), Vorstandsvorsitzender der ProSiebenSat.1 Media AG spricht für 2018 sogar von einer Milliarde Euro zusätzlichen Umsatz im Vergleich zu 2012.

„ProSiebenSat.1 ist klar auf Erfolgskurs. In den vergangen Jahren haben wir uns systematisch Zugang zu neuen Märkten mit langfristig starken Wachstumsperspektiven verschafft. Dazu gehören zum Beispiel das E-Commerce-Geschäft sowie der Markt für Online-Video-Werbung und Digital Home Entertainment. Wir haben das Potenzial dieser Bereiche früh erkannt und mit Nachdruck eigene Marken aufgebaut“, erklärt der Vorstandsvorsitzende, der in Zukunft vor allem Vernetzungspotential zwischen klassischem TV und neuen digitalen Vertriebswegen setzt: „Dabei profitieren wir vor allem von der Reichweite unserer starken Free-TV-Sender, indem wir auch eigene Angebote über unsere TV-Sender vermarkten. Die Vernetzung von TV und unseren neuen Geschäftsfeldern bietet uns Synergie- und Wachstumschancen, die anderen Medienunternehmen fehlen. Damit treiben wir den Wandel von ProSiebenSat.1 zu einem Broadcasting, Digital Entertainment & Commerce Powerhouse konsequent voran.“

In den nächsten Jahren soll die ProSiebenSat.1 Group ihre Position im TV-Markt durch die Erweiterung des Senderportfolios sowie die Steigerung der Distributionserlöse ausbauen. Gleichzeitig soll der Anteil des Digitalgeschäfts am Konzernumsatz bis 2018 auf rund 30 Prozent steigen. Ziel ist es, in schnell expandierenden Bereichen der Digitalindustrie die eigene Anzahl an Wachstumsunternehmen auszubauen und international zu erweitern. Hierfür will die ProSiebenSat.1 Group wie 2013 auch 2014 in weiteres Wachstum investieren. (10/13)

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel