Cookie Consent by TermsFeed
      business-news
      mebucom
                
Qvest stärkt seinen weltweiten Markenauftritt
Jon Christian, Executive Vice President von Qvest.US, LLC (li.) und sein Team

Qvest stärkt seinen weltweiten Markenauftritt

Die Qvest Group erhöht ihre globale Markenpräsenz durch die Integration ihrer US-amerikanischen Tochtergesellschaft OnPrem Solution Partners in die gemeinsame Marke Qvest. Damit bildet Qvest eines der größten Beratungsunternehmen mit Fokus auf Media & Entertainment weltweit.

Durch die Harmonisierung von Practices und Services sollen laut Qvest die internationalen Kunden von einem noch umfassenderen Beratungs- und Implementierungskompetenz profitieren können.

Mit diesem globalen Ansatz markiert das Rebranding der nordamerikanischen Tochtergesellschaft für Qvest einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg zur Harmonisierung seines Angebots in allen globalen Märkten. Für Kunden und Partner ist Qvest nun auf vier Kontinenten präsent und erreichbar. Mit der Einführung der Marke Qvest in Nordamerika wird das Unternehmen die Kundenbeziehungen in diesem stetig wachsenden Markt ausbauen. Gleichzeitig kann Qvest von nun an bestehende und neue Kunden mit der gesamten Bandbreite seines Leistungsportfolios ansprechen. Das erfahrene Management, bestehend aus Frank Leal, Candice Lu, Christophe Ponsart, Jon Christian und Vanessa Fiola, wird auch in Zukunft die Verantwortung für die Weiterentwicklung des nordamerikanischen Teams bei Qvest.US, LLC übernehmen.

Peter Nöthen, CEO der Qvest Group: „Unser übergeordnetes strategisches Ziel für die nächsten Jahre ist die globale Ausweitung unserer Practices sowie die Zusammenführung der Qvest Group Unternehmen unter einem Markennamen. Deshalb ist dieses Rebranding unserer erfolgreichen Tochtergesellschaft in Nordamerika ein wichtiger Meilenstein für Qvest. Unsere Kunden und Partner werden künftig mit einer globalen Marke arbeiten und von dem ganzheitlichen Portfolio aller unserer Produkte und Lösungen profitieren. Ich bin daher der festen Überzeugung, dass sich dieser Schritt sehr positiv auf die weitere Entwicklung und die internationale Wahrnehmung der Qvest Gruppe insgesamt auswirken wird.“

Nach der Mehrheitsbeteiligung von Qvest an OnPrem im Dezember 2020 hat die nordamerikanische Tochtergesellschaft nach Unternehmensabgaben ein konstant stabiles Wachstum erzielt und sich als starker Partner über den Media & Entertainment-Sektor hinaus auch in thematisch ähnlichen Kundenmärkten etabliert. Das Team berät Kunden mit tiefgreifender Expertise in den Bereichen Data Analytics, Digital Media Supply Chain, IP & Rights Management, Customer Experience, Salesforce, Content & Cybersecurity sowie Broadcast Transformation. Das Qvest Team in den USA besteht aus mehr als 300 Fachleuten, die an drei Standorten in Los Angeles, Austin und New York City tätig sind.

Jon Christian, Executive Vice President von Qvest.US, LLC: „Wir sind begeistert von dem Potential unserer gemeinsamen Leistungen, von dem unsere Kunden jetzt profitieren. Durch die Bündelung der Expertise von Qvest haben wir eine Organisation geschaffen, die die komplexesten Anforderungen der digitalen Transformation auf globaler Ebene bewältigen kann. Das internationale Qvest Team kombiniert nun erstklassige Fachleute, bewährte Methoden über den gesamten Projektlebenszyklus von der Strategie bis zur Implementierung und tiefes Fachwissen in Industrie und Fachbereichen. Damit können unsere Kunden beispielsweise noch besser Transformationsprojekte vorantreiben, um ihre Marktanteile zu sichern und sich zukunftssicher aufzustellen."

Mit dieser Fokussierung und Konsolidierung vereint Qvest jetzt weltweit umfassende Services für den Aufbau und die Integration von physischen und digitalen Infrastrukturen und bietet ein besonders breites Portfolio an individuellen End-to-End-Lösungen entlang der Digital Media Supply Chain. Die Qvest Expertise in den Bereichen ICT und Systemintegration wird auch in Nordamerika für Technologieprojekte zur Verfügung stehen. Darüber hinaus entwickelt das in den USA ansässige Innovation Development Center in Austin, Texas, weiterhin Softwareentwicklungs- und Engineering-Lösungen.

Peter Nöthen, CEO der Qvest Group

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel