Sky-Übernahme abgeschlossen

Die geplante Übernahme von Sky Deutschland durch Murdochs BSkyB ist abgeschlossen, wie der Sky Konzern mitteilt. Und obendrein haben die Briten ihren Anteil um weitere zwei Prozent aufgestockt.

13
Sky-Übernahme abgeschlossen

Mit dem Abschluss des offiziellen Übernahmeangebots besitzt nun die Sky German Holdings GmbH 814.224.168 Aktien von Sky Deutschland, was etwa 87,45% des gesamten Stammkapitals und der Stimmrechte von Sky Deutschland entspricht. Nach Abschluss der Annahmefrist hat die Sky German Holdings GmbH noch einmal weitere Aktien von Sky Deutschland erworben, was die Beteiligungsquote auf 89,71% erhöht.

Wie der Konzern weiter mitteilt, schlossen nach der erfolgten Übernahme Sky Deutschland und British Sky Broadcasting Group (BSkyB) einen Vertrag zur finanziellen Unterstützung. Danach wird BSkyB den bisherigen Gesellschafter Twenty-First Century Fox, Inc. und deren Tochtergesellschaft 21st Century Fox America als Garantiegeber für die Bankkredite von Sky ersetzen. Die Garantie-Zusage von Twenty-First Century Fox, gegenüber der Deutschen Fußball Liga (DFL) für die Bundesliga-Übertragungslizenz bleibt davon unberührt.

Die bestehenden Gesellschafterdarlehen mit einem Nominalwert von 106 Millionen Euro wurden von 21st Century Fox Adelaide Holdings B.V. auf Sky International Operations Limited übertragen. Mit der Übernahme von Sky Deutschland und den Zusammenschluss mit Sky Italia haben die Briten die Sendefamilie in Europa vereint und wollen künftig auch nur noch unter dem Namen Sky firmieren. (11/14)

Anzeige
Relevante Unternehmen