Cookie Consent by TermsFeed
      business-news
      mebucom
                
Sony ist Technik-Partner der FIFA-WM 2014

Sony ist Technik-Partner der FIFA-WM 2014

Sony ist mit der Bereitstellung der Live-Broadcast-Technik zur HD-Produktion sämtlicher Spiele des FIFA Confederations Cup 2013 sowie der FIFA-Fußball-WM 2014 in Brasilien beauftragt worden. Das berichtetete das Unternehmen auf seiner Pressekonferenz zur IBC 2012. Ob dabei auch 3D- und 4K-Produktionsmittel zum Einsatz kommen ist noch offen.

Sony war bereits unter anderem an der 3D-Übertragung von 25 Spielen der FIFA-Fußballweltmeisterschaft 2010, der UEFA Champions League, des Ryder Cup sowie an der Produktion der Wimbledon Tennisturniere 2011 und 2012 beteiligt. Zum FIFA Confederations Cup 2013 sowie der FIFA-Fußball-WM 2014 stellt Sony nun die gesamte Live-Broadcast-Technik und das technische Bedienpersonal für den FIFA Confederations Cup 2013 sowie die Spiele der FIFA-Fußballweltmeisterschaft 2014 in Brasilien. Dabei wird Sony eng mit dem Produktionsunternehmen Host Broadcast Services (HBS) zusammenarbeiten, das für die Gesamtproduktion und -übertragung der Turniere hauptverantwortlich ist.

„Die Erfahrung von Sony sowie das tiefgreifende Verständnis der Anforderungen einer derart umfassenden Produktion haben uns überzeugt, dass das Unternehmen der richtige Partner ist“, sagt Francis Tellier (Foto, re.), Geschäftsführer von Host Broadcast Services. „Wir freuen uns schon auf die Zusammenarbeit beim FIFA Confederations Cup und bei der FIFA-Fußballweltmeisterschaft. Gemeinsam wird es uns gelingen, beide Veranstaltungen in bester HD-Qualität zu produzieren.“

Die Produktion aller 64 Spiele der FIFA-Fußballweltmeisterschaft 2014 ist eine große logistische Herausforderung. An zwölf Austragungsorten wird Sony das Produktionsteam von HBS bei der Systemintegration und den Aufnahmen für die Übertragung unterstützen und dabei sicherstellen, dass die Produktion den höchstmöglichen technischen Standards entspricht.

In Zusammenarbeit mit führenden Drittanbietern wird Sony das nötige Equipment sowie technisches Bedienpersonal für die Durchführung des Großprojekts stellen. Aktuell wird beispielsweise davon ausgegangen, dass mehr als 300 Sony HD-Kameras zum Einsatz kommen werden.

Als eine Art Generalprobe für die FIFA-Fußballweltmeisterschaft dient der FIFA Confederations Cup 2013, für den Sony ebenfalls Dienstleistungen zur Systemintegration und zum Veranstaltungsablauf liefern wird.

„Wir freuen uns sehr, erneut mit der FIFA und dem Host-Broadcaster HBS zusammenarbeiten zu können“, erklärt David Bush, Head of Marketing and Business Development bei Professional Solutions Europe. „Es ist unser Ziel, Millionen von Fußballfans auf der ganzen Welt ein unvergleichbares Zuschauererlebnis zu liefern.“

Niclas Ericson (Foto, Mitte), Leiter der TV Division der FIFA, fügt hinzu: „Bei der 3D-Übertragung der FIFA-Fußballweltmeisterschaft 2010 in Südafrika haben wir mit Sony durchweg positive Erfahrungen gemacht. Daher freuen wir uns sehr, an diese erfolgreiche Zusammenarbeit anknüpfen zu können. Die Übertragung der WM kann mit keiner anderen Live-Produktion verglichen werden. In Sony haben wir einen Partner gefunden, dem wir vertrauen.“

Auch Grass Valley hatte sich um den FIFA-Job zur Fußball-WM 2014 beworben, konnte sich laut Insidern aber vor allem wegen seines Rückzugs aus dem Systemintegrationsgeschäft nicht durchsetzen. (9/12)

Foto: Katsunori Yamanouchi (Vice President Sony Professional Solutions Europe), Niclas Ericson (Leiter der TV Division der FIFA) und Francis Tellier (CEO Host Broadcast Services), v.l.n.r.

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel