Cookie Consent by TermsFeed
      business-news
      mebucom
                
Olaf Schröder

SPORT1 startet paneuropäischen Sender eSportsONE

Nach dem Launch von eSPORTS, dem ersten linearen TV-Sender für eSports im deutschsprachigen Raum, im Januar 2019, startet Sport1 mit eSportsONE nun auch einen paneuropäischen eSports-Sender. Er geht am 3. November 2020 unter anderem in Belgien, den Niederlanden, Tschechien und der Slowakei on air.

Der Pay-TV-Kanal eSportsONE wird zum Start über die M7 Plattformen TV Vlaanderen, CanalDigitaal und Skylink verbreitet. Darüber hinaus fungiert M7 als zentraler Satellitenverbreitungspartner. Weitere Plattformen in zahlreichen europäischen Märkten werden in den nächsten Wochen hinzukommen. Zentrale Content-Partner sind die ESL, die NBA 2K League und Psyonix mit den eSports-Titeln Dota 2, Starcraft 2, Warcraft 3, NBA 2K und Rocket League.

Das 24/7-Programm des paneuropäischen Senders umfasst über 1.000 Live-Stunden pro Jahr von internationalen eSports-Events sowie exklusive, eigenproduzierte Analysesendungen. Die Programminhalte werden dabei von der SPORT1 eSports-Redaktion mit Experten und Influencern aus der englischsprachigen eSports-Community für die internationale Zielgruppe aufbereitet. Alle eSports-Events werden mit englischen Kommentaren ausgestrahlt, einzelne Highlights werden dabei von der eSports-Redaktion selbst kommentiert und aus einem eigenen Studio gesendet.

Zentraler Content-Partner für den paneuropäischen Raum ist die ESL, das weltweit größte eSports-Unternehmen, mit seriellen Topwettbewerben zu Dota 2, der Warcraft 3 Pro Tour, der Starcraft 2 Pro Tour sowie zahlreichen zusätzlichen ESL-Wettbewerben. Darüber hinaus werden weitere Top-eSports-Titel gezeigt, darunter die NBA 2K League und die internationale Rocket League Championship Series von Psyonix. Die NBA 2K League, ein Joint Venture zwischen der NBA und Take-Two Interactive, ist eine professionelle eSports-Liga mit den besten NBA 2K Spielern der Welt – und die erste offizielle eSports-Liga, die von einer US-amerikanischen Profisportliga betrieben wird. SPORT1 bietet demnach auch bei dem paneuropäischen Sender eSportsONE ein vielseitiges und umfassendes Portfolio an und grenzt sich damit gegenüber bestehenden internationalen Angeboten ab.

Die Vereinbarung mit der M7 Gruppe ermöglicht dem Sender die Verbreitung via Satellit sowie über die M7 Plattformen TV Vlaanderen, CanalDigitaal und Skylink. In den kommenden Wochen sollen durch zusätzliche Kooperationen noch weitere europäische Märkte hinzukommen.

Olaf Schröder, Vorstandsvorsitzender der Sport1 Medien AG und Vorsitzender der Geschäftsführung der Sport1 GmbH: „Im Wachstumsmarkt eSports mit seinen großen Chancen sind wir Pionier und Wegbereiter: Wir haben Anfang 2019 mit eSPORTS1 den ersten eSports-Sender in Deutschland, Österreich und der Schweiz gestartet – ein wichtiger Meilenstein, mit dem wir unsere Positionierung als Leitmedium in der deutschsprachigen eSports-Community weiter ausgebaut haben. Nun schreiben wir unsere eSports-Erfolgsgeschichte international weiter und starten mit eSportsONE als paneuropäischem eSports-Sender ein neues richtungsweisendes Projekt. Unser Ziel: Wir wollen eSports in Zukunft auch in Europa über die junge Kernzielgruppe hinaus noch größer machen und noch nachhaltiger in der Gesellschaft verankern.“

Am 24. Januar 2019 hatte die Sport1 GmbH mit eSPORTS1 den ersten linearen Sender für eSports in Deutschland, Österreich und der Schweiz on-air gebracht. Das 24/7-Programm des Pay-TV-Senders umfasst seitdem jährlich mindestens 1.200 Live-Stunden von hochkarätigen internationalen und nationalen eSports-Events sowie Highlight-Sendungen und eigenproduzierte Magazine. Die Programminhalte werden von der eigenen eSports-Redaktion gemeinsam mit Experten und Influencern aus der eSports-Community für die Zielgruppe in Deutschland, Österreich und der Schweiz kuratiert, redaktionell aufbereitet und präsentiert. Zahlreiche große eSports-Events werden auf Deutsch kommentiert und aus einem eigenen eSports-Studio gesendet. eSPORTS1 bildet dabei die bekanntesten eSports-Titel wie unter anderem League of Legends, Dota 2, Counter-Strike, Overwatch, Hearthstone oder FIFA 20 live ab. (10/20)

Foto: Olaf Schröder, Vorstandsvorsitzender der Sport1 Medien AG und Vorsitzender der Geschäftsführung der Sport1 GmbH ©Sport1

Zurück


Ähnliche Artikel