Cookie Consent by TermsFeed
      business-news
      mebucom
                
Sportproduktion mit Innovationspotential

Sportproduktion mit Innovationspotential

Die erste Ausgabe mebulive im Jahr 2022 ist vor Ostern auf den Markt gekommen. Themenschwerpunkt dieses Mal – ein Special zu der innovativen Inszenierung der Olympischen Winterspiele in Peking. Zudem gibt es einen exklusiven Blick hinter die Kulissen von BILD TV, einen Report zu einer spannenden immersiven Metaverse-Produktion und weitere Beiträge zur Zukunft der Produktions- und Medienwirtschaft.

Während sich die Broadcast-Branche auf die erste NAB Show seit drei Jahren freut und dabei maximal viel Optimismus für die Zukunft verbreitet, konnte die Zeit der Unsicherheit noch nicht gänzlich überwunden werden. Es scheint, als hätte sich der Krisenmodus als neues Normal verfestigt. Das Business läuft wieder an, aber wie in Zeiten vor Corona ist es für viele eben noch nicht.

Umso wichtiger, dass weiterhin an innovativen Produktionen und Projekten gearbeitet wird. Eines der größten Live-Sport-Events, die Olympischen Winterspiele in Peking, sind zuletzt zu Ende gegangen. Wie die einzelnen Rechtehalter, ihr Programm für die Weltöffentlichkeit aufbereiteten und wie OBS das Weltbild produzierte, ist im großen mebulive-Special nachzulesen. 

Aber auch sonst, wurden wieder eine Vielzahl an spannenden Produktionen umgesetzt. mebulive begleitete den Einsatz von NEP Switzerland beim Weißen Ring, einem legendären Skirennen in Österreich und blickte hinter die Kulissen eines Metaverse-Projekts, das in den wige Studios umgesetzt und finanziell von Thomas Riedel unterstützt wird. 

Interessant ist auch das Vorhaben von Axel Springer, die im Moment unter Hochdruck den Ausbau von BILD TV vorantreiben. Im Sommer 2022 sollen eine neue, zentrale Regie und ein größeres Multifunktionsstudio in Betrieb genommen werden können. mebulive hat sich den aktuellen Stand der Dinge und die Pläne für die Zukunft angesehen. 

Im Business-Teil von mebulive geht es in der neuen Ausgabe um vier aktuelle MediaTech-Trends für Produktion und Distribution. Außerdem erklärt Jonas Schlatterbeck, Head of Content bei ARD Online, seine Pläne zur Programmdistribution über die Mediathek. 

Zurück


Ähnliche Artikel