Cookie Consent by TermsFeed
      business-news
      mebucom
                
Wachsender Digitalmarkt für Home-Entertainment

Wachsender Digitalmarkt für Home-Entertainment

Die Home-Entertainment-Branche meldet Rekordzahlen für das gesamte erste Halbjahr 2013. Nach aktuellen GfK-Daten wurde mit einem Gesamtumsatz in Höhe von 798 Mio. Euro das beste Halbjahres-Ergebnis erzielt (bisheriger Höchstwert: 751 Mio. Euro in 2005).

Die Scheiben dominierten weiterhin deutlich bei einem Umsatzanteil von insgesamt 90,4 %. Eine starke Rolle spielt die hochwertige Blu-ray Disc mit 212 Mio. Euro und 26,6% Marktanteil. Die Einnahmen aus dem Digitalgeschäft von insgesamt 77 Mio. Euro liegen bei zehn %, das heißt mittlerweile wird jeder zehnte Euro (9,6%) online umgesetzt.

Der Bundesverband Audiovisuelle Medien (BVV) in Hamburg gibt zudem weitere Eckdaten des Marktes bekannt. Gute Ergebnisse erzielt das Verkaufgeschäft mit einem zweistelligen Umsatzanstieg: Mit 650 Mio. Euro im ersten Halbjahr ist dieser Teilmarkt um 12,6% gewachsen, wobei alle drei Verkaufs-Formate DVD, Blu-ray und Digitalgeschäft angestiegen sind: Stark geklettert sind das Blu-ray-Geschäft mit einem Plus von 41% auf 188 Mio. Euro sowie die digitalen Umsätze, die um 38,5% auf 25 Mio. Euro angestiegen sind.

Der BVV-Vorstandsvorsitzende Dirk Lisowsky (Universal Pictures Germany GmbH) spricht daher auch von einer positiven Entwicklung für alle Verkaufsformate: „Sogar der Preisverfall der DVD konnte gestoppt werden und liegt um +2% höher als im Vorjahr. Nichtsdestotrotz darf man bei diesen Zahlen nicht vergessen, dass die Videoprogrammanbieter bei den stetig steigenden Kosten immer stärker mit sinkenden Margen zu kämpfen haben.“

Auf dem Verleihmarkt sorgt das Digitalgeschäft ebenfalls für einen wachsenden Markt und ist mit 51 Mio. Euro bereits für ein Drittel (34,7%) aller Verleih-Umsätze verantwortlich. Der Service mit Einzelabrufen (Transactual Video-on-Demand) wuchs dabei um +51% auf 35 Mio. Euro; die pauschale Abrechnungsvariante (Subscription Vide-on-Demand) ist um 41% auf 16 Mio. Euro Umsatz geklettert.

Platz Eins in den Verkaufscharts für das erste Halbjahr belegt das James Bond Abenteuer „Skyfall“. (8/13)

Zurück


Ähnliche Artikel