Cookie Consent by TermsFeed
      business-news
      mebucom
                

TDF Gruppe mit Digitalstrategie TDF 3.0

Unter der Überschrift „Transcending Digital Frontiers“ startet die TDF Gruppe das Projekt TDF 3.0. Ziel ist, das Produktportfolio der Gruppe in den Bereichen Broadcast, Multimedia und Telekommunikation mit innovativen Netzwerklösungen weiter zu entwickeln und zu verbessern.

Der Boom der Digitaltechnologien verändert das Verhalten der Konsumenten grundlegend. Sie favorisieren Interaktivität, volle Konnektivität, High Definition und mobile Dienste. Die TDF hat eine klare Strategie aufgesetzt, um diese zentralen Anforderungen zu erfüllen, und bietet ihren Kunden unter der Bezeichnung „TDF 3.0“ eine neue, technologische Partnerschaft an.
TDF 3.0 steht für Investitionen in Höhe von 2 Milliarden Euro in den kommenden zehn Jahren, davon alleine 500 Millionen in den nächsten beiden Jahren.
So soll das Kerngeschäft Broadcast-Dienstleistungen mit deutlichen Verbesserungen und Erweiterungen auf digitale und interaktive Dienste ausgerichtet werden. Pay-per View TV, Catch-up TV, Video-on-Demand oder die Ausstrahlung globaler Events in HDTV oder 3D sollen so künftig auch auf terrestrischen Plattformen bereitstehen.

TDF-Partner der Rundfunkindustrie profitieren damit von Europas führender TV-Verbreitungsplattform: Die in Kürze komplett digitalisierte Plattform bietet schon jetzt beste Abdeckung und Kapazitäten zu hervorragenden Konditionen.
Angesichts einer enormen Vielzahl neuer Multimedia-Dienstleistungen und angetrieben durch deutliche Erfolge in diesem Wirtschaftssektor wird die TDF bald zu den Hauptakteuren dieses Marktsegments gehören. Dies soll vornehmlich über die beiden Tochterunternehmen Smartjog (weltweit führend im Bereich Digital Content Files Transfer) sowie Cognaq-Jay Image erreicht werden. Zu den Wachstumstreibern gehören neben der zunehmenden Verbreitung des Digitalkinos in Europa auch zwei neue, erfolgreiche Serviceleistungen: Content Delivery Networks über Peering Internet sowie die Einbindung von Digital Streaming in Multi-Format Storage Lösungen und Broadcast-Plattformen. TDF wird so zum „logistischen Koordinator“ der Medien.

Die Gruppe plant zudem den Ausbau ihres Telekommunikationsangebotes. Der Sektor gehört zu den wichtigsten Wachstumstreibern der Gruppe und verzeichnete in 2010 höhere Umsätze als der TV-Bereich. Mit rund 10.000 Senderstandorten in Europa hat die TDF im Telekommunikationssektor schon jetzt eine starke Position inne.
Telekommunikationsinfrastrukur und Netzwerke der TDF werden durch das Hosting weiterer Serviceprovider sowie Entwicklung und Betrieb von Mobilfunk-Netzwerken kontinuierlich fortentwickelt. Die TDF Gruppe wird sich im Rahmen der Bereitstellung neuester Generation von Mobilfunkfrequenzen als Partner dieser Serviceanbieter positionieren.
Olivier Huart, CEO der TDF Gruppe, sagte: „Die TDF verfügt über starke Erfolgsfaktoren: Ihre Infrastruktur, ihre Erfahrung in den Bereichen Telekommunikation und Multimedia, ihre langjährigen Kundenbeziehungen und nicht zuletzt signifikante Kapazitäten für anstehende Investments. Dank der Unterstützung durch Aktionäre, Kunden und ihre Teams verfügt die TDF über alle Voraussetzungen, um in Europa zum Benchmark unter den digital Playern zu werden und ein jährliches Wachstum von 5 Prozent nach Abschaltung des Analogfernsehens zu erzielen. TDF 3.0 wird die Unternehmensgruppe nachhaltig verändern.“ (MB 12/2010_01/2011)

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel