Cookie Consent by TermsFeed
      business-news
      mebucom
                
Tele Columbus beschließt Nachhaltigkeitsziele bis 2030
Dr. Daniel Ritz, CEO und Vorstandsvorsitzender der Tele Columbus AG

Tele Columbus beschließt Nachhaltigkeitsziele bis 2030

Die Tele Columbus AG hat für die Unternehmen der Tele Columbus Gruppe und deren Marke PŸUR eine ESG-Strategie mit Nachhaltigkeitszielen bis 2030 verabschiedet. Die Strategie umfasst die Kernbereiche Umwelt, Soziales und Unternehmensführung.

Mit der ESG-Strategie stellt Tele Columbus die Weichen, um sämtliche Treibhausgasemissionen im Scope 1&2 des Greenhouse Gas Protocols auf null zu bringen. Zugleich werden wesentliche Grundlagen geschaffen, um netto-klimaneutral werden zu können und damit einen Reduktionspfad zur Unterstützung des 1,5 Grad-Ziels gemäß dem Pariser Klimaabkommen zu erreichen.

„Mit unserer Nachhaltigkeitsstrategie tragen wir dem hohen Stellenwert des Klimaschutzes und unserer wertebasierten Unternehmenskultur umfassend Rechnung“, erklärt Dr. Daniel Ritz, CEO und Vorstandsvorsitzender der Tele Columbus AG. „Die hierfür entwickelten Kennzahlen ermöglichen der Geschäftsführung eine optimale Steuerung und schaffen nach außen die notwendige Transparenz, um unsere Leistungen im ESG-Bereich zu bewerten.“

Im Detail wurden folgende Ziele festgelegt:

Umwelt

Tele Columbus wird trotz des angestrebten Wachstums seiner Netze und seiner Kundenbasis den eigenen jährlichen Energiebedarf bis 2030 um 35 Prozent senken. Diese Senkung bezieht sich auf Elektrizität, Kühlung, Heizung und verbrauchte Kraftstoffe. Die Treibhausgas-Intensität pro übertragenem Terabyte wird von heute 1,92 kg CO2/TB bis spätestens 2030 gemäß Scope 1 & 2 des Greenhouse Gas Protocols, auf null sinken.

Die Eckpunkte des Konzepts sehen unter anderem mehr E-Mobilität in der Fahrzeugflotte sowie eigene Solarenergie-Gewinnung vor. Deutliche Einspareffekte sind mit der konsequenten Ablösung von Koaxialkabel-Strecken durch Glasfaser verbunden.

Soziales  

Bis 2030 will die Tele Columbus Gruppe den Anteil von Frauen in Führungspositionen verdoppeln. Mit einem familienfreundlichen Arbeitsumfeld und bestmöglichen Unterstützungsangeboten sollen mehr interne wie externe Bewerberinnen für die Übernahme von Führungsverantwortung gewonnen werden. Wesentlicher Indikator für die Arbeitgeberattraktivität ist der jährlich erhobene „employee Net Promoter Score“ (eNPS). Bis zum Jahr 2030 wird eine Verbesserung des eNPS um mehr als 20 Punkte angestrebt.

Unternehmensführung

Tele Columbus setzt sich aktiv für einen fairen Wettbewerb und faire Lieferketten ein. Sowohl neue als auch bestehende Lieferbeziehungen werden einer Prüfung unter Menschenrechts- und Umweltaspekten unterzogen. Langfristig werden sich so über 90 Prozent des jährlichen monetären Einkaufsvolumens abdecken lassen. Nachhaltigkeitskriterien werden bereits im Zuge von Ausschreibungen berücksichtigt.

Transparenz und die Verankerung ethischer Grundprinzipien genießen innerhalb der Tele Columbus Unternehmensgruppe höchste Aufmerksamkeit. In diesem Kontext wird die Digitalisierung des internen Kontrollsystems weiter vorangetrieben und sämtliche Schutzmechanismen nach anerkannten Standards zertifiziert.

Zurück


Ähnliche Artikel