Cookie Consent by TermsFeed
      business-news
      mebucom
                
Verbindliches Kaufangebot für Grass Valley

Verbindliches Kaufangebot für Grass Valley

Technicolor hat am 26. Juli bekannt gegeben, dass ein verbindliches Angebot zum Erwerb seines Grass Valley Broadcast & Professional Unternehmens von Francisco Partners, eine global tätige Private-Equity-Gesellschaft, vorliegt. Geplant ist, die Marke Grass Valley mit allen Assets zu erhalten und weiter zu entwickeln.

Das Angebot von Francisco Partners betrifft die Übernahme der kompletten Grass Valley-Einheit mit allen zentralen Produktkategorien (Kameras, Desktop Editing, Bildmischer, Production Automation, Nachrichtenproduktion, Video-Server und -speicher, Routing und Master Control Switching sowie das modular Signalumsetzer/-verteiler Sortiment). Auch sollen alle Mitarbeiter, Niederlassungen, Produktionsanlagen, Zentren für Forschung und Entwicklung sowie alle bestehenden Kunden- und Supportverträge übernommen werden.

Nur die Geschäftsbereiche Übertragung und Headend, welche derzeit aus dem Grass Valley Broadcast & Professional Unternehmen ausgegliedert werden, sind nicht Bestandteil des Angebotes. Die geplante Ausgliederung der Geschäftsbereiche Übertragung und Headend wird separat fortgesetzt. Diese Geschäftsbereiche sollen zukünftig individuell geführt werden.

Senior Vice President Jeff Rosica (Foto) erklärte in einem Brief an alle Grass Valley-Kunden: "Wichtig ist es, dass das Angebot von Francisco Partners den Erwerb des Grass Valley Markennamen, ein seit über 50 Jahren in der Branche anerkannter Name, beinhaltet. Das neue Unternehmen wird weiterhin als Grass Valley geführt und die, im letzten Jahr begonnene, Neubelebung unseres Markenimages wird auch in den kommenden Monaten weiterentwickelt und fortgesetzt."

Angestrebt sei, die Transaktion "so schnell wie möglich und noch vor Ende 2010" zu realisieren. Um über den Fortgang des Verkaufs zu informieren, hat Grass Valley eine eigene Website eingerichtet (www.grassvalley.com/greenergrass).

Grass Valley hat weltweit rund 1.500 Mitarbeiter und ist in 23 Ländern vertreten. Der Umsatz lag im vergangenen Jahr bei 272 Millionen Euro, der Betriebsverlust bei 52 Millionen Euro.
Francisco Partners hat nach eigenen Angaben für Grass Valley Broadcast & Professional 100 Millionen US-Dollar geboten. Technicolour soll von der Private-Equity-Gesellschaft einen Schuldschein in Höhe von 80 Millionen US-Dollar mit einer Laufzeit von sechs Jahren und einer jährlichen Kapitalverzinsung von fünf Prozent erhalten. Der Wert des Schuldscheins ergibt sich aus dem Kaufpreis abzüglich der zu übernehmenden gegenwärtigen Pensionsverpflichtungen von Grass Valley.
Technicolour soll zudem noch 20 Millonen Euro zur Sicherung des laufenden Betriebs von Grass Valley investieren.

Francisco Partners verwaltet Beteiligungen in Höhe von fünf Milliarden US-Dollar und gehört damit zu den weltweit größten technologieorientierten Private-Equity-Funds. (07/10)

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel