Cookie Consent by TermsFeed
      business-news
      mebucom
                
Vitec Group firmiert jetzt unter Videndum

Vitec Group firmiert jetzt unter Videndum

Die Vitec Group plc firmiert seit dem 23. Mai 2022 unter neuem Namen. Sie heißt jetzt Videndum plc. Der Geschäftsbereich Vitec Imaging Solutions wird künftig unter dem Namen Videndum Media Solutions auftreten.

Vor dem Hintergrund des strukturellen Wandels im wachsenden Markt der Hard- und Software-Lösungen für die Content-Erstellung und der damit verbundenen Neupositionierung in den einzelnen Zielmärkten will Vitec mit der Namensänderung seine Marke aufzufrischen und neu gestalten.

„Videndum” ist lateinisch und bedeutet „Sehenswert“. Es spiegelt den Zweck und die Möglichkeiten in den verschiedenen Marktsegmenten der wachsenden Branche der Content-Erstellung, in der die Firmengruppe tätig ist, besser wider, heißt es in einer Mitteilung.

Die Gruppe wird ihre dreiteilige Struktur beibehalten: Videndum Creative Solutions, Videndum Production Solutions und Videndum Media Solutions.

Zur Umfirmierung heißt es weiter: Videndum bedeutet mehr als nur eine Namensänderung, sondern verkörpert auch die wachsenden Ziele der Unternehmensgruppe und markiert eine neue Entwicklungsphase. Die Umbenennung von Videndum Media Solutions kennzeichnet einen Neuanfang und spiegelt das jüngste Wachstum des Unternehmensbereichs wider. Zu Beginn dieses Jahres hat Videndum Media Solutions seine Fähigkeiten im Audiomarkt erheblich erweitert, indem es die Premium-Mikrofonmarke Audix übernommen hat. Durch die Akquisition wurde die Reichweite des Geschäftsbereichs auf dem Markt für Content-Erstellung erweitert, da die Premiummarke Audix neben den Marktführern – und Videndum Media Solutions Marken – JOBY und Rycote platziert wurde. Audix entwickelt Produkte für Studio-und Live-Anwendungen, JOBY bedient das schnell wachsende Segment der Influencer und Vlogger und Rycote richtet sich an Broadcast-/Produktionsprofis. Audix bringt starke Forschungs-und Entwicklungsfähigkeiten sowie Innovationen in die umfangreiche Mikrofon-Bandbreite des Geschäftsbereichs ein.

Der Geschäftsbereich verzeichnet nach Angaben des Unternehmens eine noch nie dagewesene Menge an Content, der über digitale Plattformen produziert und verbreitet wird. Folgende gründe seien dafür ausschlaggebend:

1. Die weltweit zunehmende Online-Nutzung treibt die Nachfrage nach hochwertigen visuellen Inhalten auf E-Commerce-und Marken-Websites weiter an. Manfrotto Fotoausrüstung und Beleuchtungssysteme sowie Savage-Hintergründe bieten die perfekte Lösung für Studio-, Werbe-und Produktaufnahmen.

2. Auf Social-Media-Plattformen sehen sich über40 Millionen Menschen selbst als Creators, die kurze Videoinhalte zu Geld machen und ihre Reichweite vergrößern wollen. JOBY ist die erste Adresse für eine Generation wachstumsorientierter Kreativer und hat sein Ökosystem um Audio-und digitale Plattformen und Produkte erweitert.

3. Video-on-Demand-undAbonnement-TV-Kanäle wie Netflix und Disney+haben sich dazu entschieden, ihre Ausgaben für die Erstellung von Originalinhalten zu erhöhen, was zu einer höheren Nachfrage nach professionellerAudio-und Beleuchtungsausrüstung geführt hat, insbesondere nach Geräten von Manfrotto und Avenger.

4. Das starke Wachstum auf dem Markt für Live-Video-Streaming, insbesondere bei Gaming-Inhalten und in Unternehmen, fördert die Nachfrage nach Produkten von JOBY und Manfrotto, die komplette Setups für Heim-oder Bürostudios anbieten.

Videndum Media Solutions will auch in Zukunft neue Produkte für die Audioaufnahme, Vlogging-Zubehör und professionelle Ausrüstung für den Einzelhandel sowie mechatronische Produkte entwickeln und vermarkten und gleichzeitig seinen eigenen E-Commerce-Kanal weiter ausbauen. Als werteorientiertes Unternehmen bleibe die soziale Verantwortung ein wichtiges Leitmotiv für den Geschäftsbereich, heißt es.

"Wir verstärken unser Engagement fürökologische Nachhaltigkeit, die eine Schlüsselrolle bei der Produktentwicklung der Zukunft spielen wird, insbesondere bei unseren Marken Lowepro und Gitzo, die ihre nachhaltigen Aktivitäten weiter ausbauen werden", sagt Marco Pezzana, CEO von Videndum Media Solutions. Er fasst in einer Erklärung die Ambitionen des Geschäftsbereichs zusammen: „Unsere Leidenschaft besteht darin,Content Creators dabei zu helfen, die Qualität ihrer Portfolios zu verbessern und sich in einer Branche zu behaupten, in der mehr audiovisuelle Inhalte als je zuvor produziert und verbreitet werden. Als Unternehmen haben wir uns von einem Fotogeschäft zu einem Anbieter von Hardware-und Softwarelösungen entwickelt und damit den digitalen Wandel zu einer erweiterten und vielfältigen kreativen Community vorangetrieben, die durch die Monetarisierung hochwertiger visueller Inhalte über mehrere digitale Medienplattformen floriert: 75 Prozent unseres Umsatzes entfallen heute auf Märkte mit zweistelligen Wachstumsraten.“

Zurück


Ähnliche Artikel