Cookie Consent by TermsFeed
      business-news
      mebucom
                

Vodafone-Innovationspreis für H.264-Entwickler

Für die Entwicklung des Videokompressionsverfahrens H.264 ist der Fraunhofer-Wissenschaftler Professor Dr.-Ing. Thomas Wiegand Ende Juni mit dem Vodafone-Innovationspreis 2009 ausgezeichnet worden. Die mit 25.000 Euro dotierte Auszeichnung wird von der Vodafone-Stiftung für Forschung in der Mobilkommunikation vergeben. H.264 reduziert die Datenrate von Videofiles erheblich und erleichtert so auch die Übertragung von Video und TV auf mobile Endgeräten.
Prof. Wiegand wurde für seine Arbeiten bereits zweimal mit dem amerikanischen Fernsehpreis „Emmy“ geehrt. Er leitet die weltweit wichtigsten Entwicklergruppen, die sich mit der Standardisierung von Videosignalen beschäftigen. Sein Team am Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut HHI in Berlin hat zum Erfolg des Videokompressionsverfahrens H.264 entscheidend beigetragen.
Prof. Wiegand leitet dort zusammen mit Dr. Ralf Schäfer die Abteilung „Image Processing“.

Zurück


Ähnliche Artikel