Cookie Consent by TermsFeed
      business-news
      mebucom
                
ZDF-Intendant Dr. Thomas Bellut

Aus für "ZDFkultur" und "EinsPlus"

Der Digitalkanal ZDFkultur und EinsPlus, das digitale Wissens- und Serviceprogramm der ARD, stellen am 30. September 2016 den Sendebetrieb ein. Dafür startet am 1. Oktober das Junge Angebot von ARD und ZDF im Internet. Der Wechsel geschieht vorbehaltlich der noch ausstehenden letzten Ratifizierung durch die Landesparlamente.

"ZDFkultur wird uns fehlen, aber klar ist auch: Wir müssen sparen, wenn wir etwas Neues wie das Junge Angebot machen“, so ZDF-Intendant Dr. Thomas Bellut (Foto). „Und wir haben dafür gesorgt, dass die wichtigsten ZDFkultur-Formate weitergeführt werden. Im Hauptprogramm und mit 3sat und ARTE haben wir Sendeplätze für Kultursendungen aller Art."

Die Konzertübertragungen aus Wacken und vom "Hurricane"-Musikfestival hätten beispielsweise bereits vor dem Aus für ZDFkultur eine neue Heimat bei 3sat und ARTE gefunden. Fortgeführt bei den ZDF-Partnersendern werden auch Formate wie die Konzertreihe "ZDF@bauhaus" sowie die Magazine "kulturpalast" und "Bauerfeind". Tragende Programmsäulen von ZDFkultur waren Popkultur und alle Formen des Spiels - vom Theaterspiel bis zur Netz- und Computerspielkultur.

Peter Boudgoust, Intendant des zuständigen Südwestrundfunk (SWR), sagte: "EinsPlus hat gerade mit seinen jungen Formaten Pionierarbeit geleistet. Es war Experimentierlabor und Programmwerkstatt. Die Erfahrungen und Kompetenzen, die bei EinsPlus aufgebaut wurden, kommen dem SWR an vielen Stellen zugute, so auch beim Jungen Angebot. Mit diesem Onlineangebot werden wir nun noch zielgenauer dem ansonsten drohenden Generationenabriss entgegentreten können."

Mit dem Namen EinsPlus trat der Sender innerhalb des ARD-Digitalangebots erstmals im Jahr 2005 auf. Unter dem Motto "Mehr fürs Leben" konzentrierte sich das Programm hauptsächlich auf Service-, Ratgeber- und Wissenssendungen. Ab 2012 erweiterte EinsPlus sein Angebot vor allem am Abend um Programme für jugendliche und junge Zuschauer, bestehend aus Magazinen, Konzerten, Informationen, Shows, Comedy, Serien und Filmen. (9/16)

Foto: ZDF-Intendant Dr. Thomas Bellut ©ZDF

Zurück


Ähnliche Artikel