Cookie Consent by TermsFeed
      distribution-news
      mebucom
                
Biathlon-WM ist Quotenhit

Biathlon-WM ist Quotenhit

Die Übertragungen von der Biathlon-WM in Ruhpolding haben sich im Fernsehen als großer Erfolg erwiesen: Im Durchschnitt schalteten 4,63 Millionen Zuschauer die Live-Berichterstattung im Ersten ein, was einem Marktanteil von 31,5% bei den Übertragungen von Dienstag bis Sonntag, 6. bis 11. März 2012, entspricht.

Das ZDF verbuchte mit insgesamt 4,59 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 31,4% ähnlich hohe Werte. Das furiose Finale mit dem letzten WM-Rennen von Deutschlands Vorzeigebiathletin Magdalena Neuner ließen sich am Sonntag, 11. März, 6,34 Millionen Zuschauer nicht entgehen, so dass mit dem Massenstartrennen der Damen ein Marktanteil von 31,6% erreicht wurde. Bereits zuvor verfolgten durchschnittlich 5,60 Millionen Fernsehzuschauer (31,9% MA) den Massenstart der Herren.

Die höchsten Einzelmarktanteile der gesamten elftägigen Berichterstattung von ARD und ZDF erzielte Das Erste mit den Übertragungen der Staffelrennen: Dabei stießen der Sieg des deutschen Damenquartetts am Samstag (33,4% MA) und der dritte Rang der DSV-Herrenstaffel (33,3% MA) am Tag darauf auf gleich großes Interesse.

"Es ist nicht selbstverständlich, dass eine sechstätige Berichterstattung jeweils von durchgehend einem Drittel des Fernsehpublikums am Bildschirm verfolgt wird", sagt ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky. "Das Publikum konnte die spannenden Rennen und die einmalige Stimmung bei dieser hervorragend organisierten WM dank unserer umfassenden Berichterstattung hautnah am Fernseher miterleben und hat die große Qualität der Übertragungen entsprechend honoriert."

Auch der Zuspruch für das ARD-Onlineangebot war immens: Auf die WM-Seiten unter www.sportschau.de wurden 5,92 Millionen Zugriffe registriert. Besonders gefragt waren dabei die Livestreams der Rennen. Auch die Möglichkeit zum Chatten mit ARD-Expertin Kati Wilhelm wurde ausgiebig genutzt. (3/12)

Zurück


Ähnliche Artikel