Cookie Consent by TermsFeed
      distribution-news
      mebucom
                
Discovery baut Formel E-Berichterstattung aus
António Félix da Costa - Berlin E-Prix 2020

Discovery baut Formel E-Berichterstattung aus

Discovery hat seine Rechte für die Live-Berichterstattung der ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft verlängert und wird dank der neuen Vereinbarung mit der vollelektrischen Rennserie jeden e-Prix zeigen. Bei der Übertragung setzt Discovery auf sein umfangreiches Portfolio an Free-TV- und Pay-TV-Sendern sowie auf die digitalen Plattformen.

Die Live- und On-Demand-Berichterstattung wird nach eigenen Angaben über die linearen Sender und digitalen Plattformen der führenden Multisport-Marke Eurosport in mehr als 50 Märkten sowie auch auf discovery+, dem globalen Streaming-Produkt von Discovery, ausgestrahlt, um die Verbreitung der ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft auf ein möglichst breites Publikum auszuweiten.

Die mehrjährige Vereinbarung, die mehr als 50 Märkte umfasst, beinhaltet exklusive Live- und Highlight-Rechte in 27 Märkten in Europa. Formel-E-Fans können ausgewählte Übertragungen über die frei empfangbaren Kanäle von Discovery in Großbritannien (Quest), Norwegen (MAX), Polen (Metro), Spanien, Türkei (DMAX), Schweden, Dänemark und Finnland genießen.

In Deutschland sind über Discovery die Live-Rennen im Pay-Angebot bei Eurosport 2 zu sehen, inklusive eines 30-minütigen Vorlaufs. Es kommentieren im Wechsel die bekannten Formel-E-Stimmen Oliver Sittler und Patrick Simon. Im Free-TV werden die Highlights des Rennwochenendes bei Eurosport 1 in der Regel am Dienstagabend zusammengefasst.

Trojan Paillot, VP Rights Acquisitions bei Eurosport sagt: „Die Formel E hat sich als die wettbewerbsfähigste Elektro-Rennserie der Welt etabliert und unsere Berichterstattung hat die Fans von Anfang an unterhalten. Wir freuen uns darauf, weiterhin jedes Rennen zeigen zu können und werden das komplette Portfolio der Discovery-Sender und Plattformen nutzen, um das Wachstum der Meisterschaft fortzusetzen und die Reichweite dieses spannenden Sports in den kommenden Jahren zu vergrößern. Unser Engagement, den Fans überall innovative und elektrisierende Motorsporterlebnisse zu bieten, wertet unser vielfältiges Portfolio an Weltklasse-Sportrechten, das wirklich für jeden etwas bietet, weiter auf.“

Aarti Dabas, Chief Media Officer der Formel E, ergänzt: „Die Reichweite von Discovery in ganz Europa über Eurosport, discovery+ und die frei empfangbaren Kanäle ist für die Formel E von entscheidender Bedeutung und das schon seit der ersten Saison. Wir freuen uns, diese neue Phase unserer Partnerschaft mit Discovery zu verkünden, in der wir unser Publikum durch ihr umfangreiches Angebot an Plattformen und ihren erneuten Fokus auf die Lokalisierung von Inhalten erweitern. Dadurch ist es uns möglich, unsere Rennserie Millionen von Haushalten in mehr als 50 Märkten in ganz Europa zu präsentieren.“

Seit Start der Rennserie im Jahr 2014 hat Discovery die Formel E jede Saison als Teil des umfassendsten Motorsportangebots über Eurosport in Europa begleitet. Das Engagement für den Elektro-Rennsport hat Discovery in diesem Jahr mit der Vorstellung der PURE ETCR-Meisterschaft, der weltweit ersten rein elektrischen Mehrmarken-Tourenwagen-Meisterschaft, die im Mai startet, noch einmal bekräftigt. Die Serie wird von Eurosport Events – die Eurosport-Experten für Event-Promotion und -Management – organisiert.

Auch 2021 ist Eurosport die Racing-Heimat eines breitgefächerten Angebots an Motorsport-Events und Rennserien, darunter die 24 Stunden von Le Mans, der FIA World Touring Car Cup (WTCR), die FIA European Rally Championship (ERC), die FIM Endurance World Championship (EWC) und Extreme E.

Die siebte Formel-E-Saison beginnt am 26. und 27. Februar mit der ersten Runde in Diriyah, Saudi-Arabien. Der Auftakt e-Prix wird das erste Rennen der Formel E-Geschichte, das bei Nacht stattfindet. Die Fahrer werden in einem Double-Header antreten, um die verspätete Saison 2020/2021 zu starten.

Formel-E-Kalender 2021

Runde 1 - Diriyah, Saudi-Arabien: 26. Februar

Runde 2 - Diriyah, Saudi-Arabien: 27. Februar

Runde 3 - Rom, Italien: 10. April

Runde 4 - Valencia, Spanien: 24. April

Runde 5 - Monte Carlo, Monaco: 8. Mai

Runde 6 - Marrakesch, Marokko: 22. Mai

Runde 7 - Santiago, Chile: 5. Juni

Runde 8 - Santiago, Chile: 6. Juni

Zurück


Ähnliche Artikel