Cookie Consent by TermsFeed
      distribution-news
      mebucom
                
Eurosport mit Top-Quoten beim Australian-Open-Finale
Rafael Nadal, Sieger der Australien Open 2022

Eurosport mit Top-Quoten beim Australian-Open-Finale

Das Männer-Finale der Australian Open 2022 hat Eurosport Top-Zuschauerquoten beschert. Ein Tagesmarktanteil von 3,3% in der Zielgruppe (E14-49) bedeutet für den Sportsender den besten Tag seit 2004. Mit dem Ergebnis von Eurosport und dem seiner anderen Free-TV-Sender verzeichnet Discovery Deutschland (Portfolio-Marktanteil 6,4%) den zweitbesten Sendetag aller Zeiten. 

Nach 5:24 Stunden krönte sich Rafael Nadal in einem epischen Australian-Open-Finale in fünf Sätzen zum neuen Grand-Slam-Rekordchampion - eine Bestmarke, die er nun mit 21 Titeln alleinig inne hat. “Es war ein Tag für die Tennisgeschichte”, urteilte Eurosport-Experte Boris Becker, der zusammen mit Kommentator Matthias Stach das Finale am Mikrofon begleitete und mit Vor- und Nachberichterstattung insgesamt über sechseinhalb Stunden am Finaltag live auf Sendung war. 

Und nicht nur Becker und Stach waren Zeugen des historischen Nadal-Triumphes. Insgesamt verfolgten bei Eurosport in Deutschland im Schnitt 840.000 Zuschauer über fünfeinhalb Stunden das Tennisfinale ab 9:40 Uhr mit fantastischen Marktanteilen von 9,0 % in der Zielgruppe E14-49 und 6,3% beim Gesamtpublikum Z3+. Im entscheidenden fünften Satz waren bis zu 1,19 Mio. Zuschauer in der Spitze beim entscheidenden Matchball von Rafael Nadal dabei. 

Neben der Live-Action über die Australian Open überzeugte in den zwei Wochen insbesondere die Analyse-Show “Matchball Becker” mit Boris Becker und Matthias Stach, die im gesamten Turnierverlauf besonders gefragt war und neue Top-Werte erzielte - am letzten Tag 0,56 Mio. Zuschauer im Schnitt.

“Solche Tage sind nicht nur für Tennisfans Feiertage, sondern auch für uns als Sportsender. Keine andere Plattform berichtet in so einer Ausführlichkeit, mit so viel Tiefe, analytischer Fachkompetenz und einmaligen Insights vom Grand-Slam-Geschehen: Live-Analysen von Boris Becker, Einschätzungen von Barbara Schett direkt vom Center Court, Interviews mit den Protagonisten im Eurosport Cube. Das ist außergewöhnlich in der deutschen TV-Berichterstattung. Mein allergrößtes Lob und Dank geht an unser Tennis-Redaktions-Team um Frederic Jouon sowie an unsere Handball-Crew um David Marcour, für diese intensive, hochwertige Australian-Open- und Handball-Berichterstattung über zwei Wochen, und das trotz allen Covid-Herausforderungen und den Olympischen Winterspielen vor der Brust”, sagt Gernot Bauer, Head of Sports bei Discovery in Deutschland. 

 

Zurück


Ähnliche Artikel