Cookie Consent by TermsFeed
      distribution-news
      mebucom
                
EUTELSAT 172B erfolgreich gestartet

EUTELSAT 172B erfolgreich gestartet

Der neue Satellit EUTELSAT 172B der Eutelsat Communications ist erfolgreich mit einer Ariane 5 Trägerrakete gestartet worden. Die ersten Telemetriedaten des 3,5 Tonnen schweren Satelliten wurden empfangen. Derzeit laufen die Vorbereitungen für die Entfaltung der Solarsegel am 3. Juni 2017 und die Inbetriebnahme der Roboterarme 22 Stunden später.

Diese halten das elektrische Antriebssystem, mit dem der Satellit in den kommenden Monaten in den geostationären Orbit aufsteigen wird. Die Inbetriebnahme des neuen Eutelsat Satelliten ist im vierten Quartal 2017 geplant.

EUTELSAT 172B stellt auf der Orbitalposition 172° Ost zusätzliche Kapazitäten für rasch wachsende Anwendungen bereit, zu denen schnelle Internetanbindungen für Flugzeuge und Schiffe, Backhaul-Dienste für den Mobilfunk, Unternehmensnetzwerke, TV-Dienste und Staatliche Dienste gehören. Diese Schlüsselposition hat für die Region Asien-Pazifik von Alaska bis nach Australien eine herausragende Ausleuchtzone zu Land und zu Wasser. Der als Ersatz für EUTELSAT 172A gebaute Satellit bietet mit seinen C- und Ku-Band Nutzlasten für zahlreiche Servicezonen. Nach der Übergabe der laufenden Dienste an den neuen Satelliten wird EUTELSAT 172A seinen Betrieb auf einer anderen Orbitalposition fortsetzen.

Neue Maßstäbe für die Konnektivität von Flugzeugen

EUTELSAT 172B hat zudem eine neue Ku-Band Multi-Beam-Nutzlast an Bord, die einen Gesamtdatendurchsatz von 1,8 Gbit/s hat und die die weltweit am schnellsten wachsende Serviceregion für die Luftfahrt bedient. Die Region Asien-Pazifik gilt als größte Möglichkeit für die Anbieter von Unterhaltungs- und Internetdiensten an Bord von Flugzeugen. Bis zum Jahr 2034 erwarten Experten dort einen Anstieg der Zahl der Verkehrsflugzeuge auf über 8.000.

Die maßgeschneiderte High Throughput Nutzlast des EUTELSAT 172B wird eine wesentliche Wachstumsplattform für Konnektivität von Flugzeugen und insbesondere die Panasonic Avionics Corporation sein. Diese gilt als einer der führenden Anbieter von Unterhaltungsdiensten und Internetanbindungen für die kommerzielle Luftfahrt. Elf elipsenförmige Beams versetzen Panasonic in die Lage, ein Gebiet von der nordamerikanischen Westküste, Asien bis nach Australien zu bedienen. Zugleich unterstützt das Unternehmen damit das rapide Wachstum des Luftverkehrs und der Internetnutzung an Bord auf den wesentlichen Luftstrecken in dieser Region. Panasonic wird zudem die Widebeam Ku-Band-Ausleuchtzone des Satelliten als Overlay für die Zuführung von Live-TV an Flugzeuge einsetzen. (6/17)

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel