Cookie Consent by TermsFeed
      distribution-news
      mebucom
                
freenet TV für 69 Euro im Jahr

freenet TV für 69 Euro im Jahr

Seit Ende Mai 2016 ist das neue digitale terrestrische Fernsehen auf Basis von DVB-T2 HD am Start. Ab 29. März 2017 wird vollständig auf diesen Standard umgestellt. Über 80 Prozent der Haushalte bundesweit können ab 1. Juli 2017 neben 20 öffentlich-rechtlichen Sendern über freenet TV auch die beliebtesten Privatsender in HD empfangen – für 69 Euro im Jahr.

Für den Empfang von DVB-T2 HD werden neue Receivern benötigt. Auch CI+ Module sind im Handel erhältlich, mit denen bereits vorhandene DVB-T2 HD-fähige Endgeräte für den Empfang von freenet TV aufgerüstet werden können. Die kostenpflichtige Freischaltung der privaten Sender ab 1. Juli 2017 erfolgt wie bei einem Prepaid-Mobiltelefon. Interessenten können sich bereits heute unter www.freenet.tv informieren und registrieren.

Seit dem 31. Mai 2016 sind bereits die Programme RTL HD, ProSieben HD, SAT.1 HD und VOX HD zu empfangen. Am 29. März 2017 wird dieses Programmpaket von freenet TV um viele HD-Programme wie RTL NITRO, SUPER RTL, RTL II, n-tv, kabel eins, sixx, SAT.1 Gold und ProSiebenMAXX erweitert. Zudem bietet freenet TV zahlreiche attraktive Zusatzdienste, die Zuschauer über das Internet direkt auf dem TV-Bildschirm nutzen können. Zusätzlich zum Empfang am Fernsehgerät wird ab 2017 auch für den portablen Empfang im Garten oder unterwegs gesorgt. Viele Empfangsgeräte und CI+ Module mit dem freenet TV Logo sind schon über den neuen freenet TV Webshop (www.freenet.tv) sowie im Fach- und Einzelhandel erhältlich. In welchen Gebieten freenet TV via DVB-T2 HD aktuell empfangbar ist, können Zuschauer auf der Internetseite www.freenet.tv/empfangscheck erfahren.

Auf der diesjährigen Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin haben Besucher die Möglichkeit, freenet TV vom 2. September bis 7. September 2016 in Halle 2.2, Stand 105 zu erleben. (7/16)

Zurück


Ähnliche Artikel