Cookie Consent by TermsFeed
      distribution-news
      mebucom
                
HbbTV-Applikation bei „The Voice of Germany“

HbbTV-Applikation bei „The Voice of Germany“

ProSiebenSat.1 Digital hat mit der Ausstrahlung von „The Voice of Germany“ eine HbbTV-Applikation für ein interaktives Fernseherlebnis gestartet. Zuschauer können Twitter-Reaktionen zum Format direkt auf dem Bildschirm mitverfolgen oder aktiv an Abstimmungen teilnehmen und dabei sehen, wie der Freundeskreis votet. Voraussetzung für die Teilnahme an Abstimmungen ist ein Facebook-Account.

„The Voice of Germany“ läuft seit dem 24. November 2011 donnerstags auf ProSieben und freitags in SAT.1 jeweils um 20:15 Uhr.

HbbTV verbindet das Fernsehen mit dem Internet und ermöglicht es, über den so genannten "Red Button" auf der Fernbedienung, HTML-Seiten direkt auf dem Fernsehbildschirm zu öffnen. Die Navigation erfolgt einfach über die Fernbedienung. Neben dem normalen Empfang von Fernsehprogrammen können so zahlreiche neue Dienste wie Spiele, Social Network-Integrationen, Online-Abstimmungen oder Video-on-Demand ebenso wie programm- beziehungsweise formatbezogene Anwendungen wie HD-Text oder EPGs genutzt werden.

Das HbbTV-Angebot können Zuschauer empfangen, deren Hybrid-Geräte diesen neuen Technologie-Standard unterstützen. Mit Fernsehgeräten oder Set-Top-Boxen, die die Applikationen der ProSiebenSat.1 Group darstellen können, lässt sich das Angebot in der Tiefe nutzen. ProSiebenSat.1 baut die HbbTV-Applikationen kontinuierlich aus und bietet sie auf den Sendern ProSieben, SAT.1 und kabel eins an.

Lars Friedrichs (Foto), Leiter Hybrid-TV und Teletext: „Unser HbbTV-Angebot bekommt durch die Einbindung von social media-Funktionen eine ganz neue Dimension. Wir freuen uns, als erste Sendergruppe in Deutschland unseren Zuschauern eine Applikation dieser Art zur Verfügung stellen zu können.“ (11/11)

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel