Cookie Consent by TermsFeed
      distribution-news
      mebucom
                
Telecom Austria Group

Satellitenpartnerschaft für TV und digitale Dienste

Die österreichische Telekom Austria Group und ANTIK Telecom aus der Slowakei starten im Oktober die neue TV-Plattform „Antik Sat“ in der Slowakei und Tschechien mit TV-Angeboten und digitalen Abruf- und Second Screen Diensten.

Um das breite Senderportfolio von ANTIK Sat mit über 90 Kanälen, davon ein Drittel in HD-Qualität, zu unterstützen, verdoppelt die Telekom Austria Group ihre Kapazitäten auf dem EUTELSAT-Satelliten 16A von vier auf acht Transponder. Dies gaben die drei Unternehmen auf der IBC in einer Pressekonferenz bekannt.

ANTIK Sat ist eine gemeinsame Entwicklung der Telekom Austria Group und ANTIK Telecom. Die Unternehmen wollen ihr Know-how aus dem Digital-Bereich Internet, IPTV und VoIP-Dienste über Glasfaser- und Drahtlosinfrastruktur um einen Satelliten-TV-Dienst ergänzen. Die Plattform umfasst lokale Sender für den slowakischen und tschechischen Markt sowie eine breite Palette an internationalen Sendern. Mit zum Angebot gehören ein Online-Dienst und Second-Screen App für mobile Endgeräte.

Die Telekom Austria Group unterstützt ANTIK Telecom mit Diensten, die von der Lizenzierung über Kodierung mit MPEG-4-Komprimierung bis hin zur Verschlüsselung mit Conax und Uplink-Diensten über den Teleport in Aflenz zum EUTELSATSatelliten 16A reichen. Der neue Dienst wird sowohl online als auch über mehr als 150 unabhängige Vertriebspartner in beiden Ländern vermarktet. In einem zweiten Schritt plant ANTIK Telecom Hybrid-Boxen anzubieten, welche Satelliten-Empfang mit IP-Diensten kombinieren.

ANTIK Telecom wird ihren bestehenden Internet-Kunden den neuen TV-Dienst ohne Zusatzkosten anbieten und hat darüber hinaus Sonderangebote für Neukunden im Angebot. „Vor zwei Jahren ist die Telekom Austria Group eine Partnerschaft mit Eutelsat im Bereich Satelliten-TV-Dienste eingegangen, mit dem Ziel, den Übergang vom analogen zum digitalen Fernsehen im Zentral- und Osteuropa zu beschleunigen“, erklärte Stefan Amon, Bereichsleiter für den Endkundenmarkt, Telekom Austria in Amsterdam. „Nach den beachtlichen Erfolgen in Kroatien und Bulgarien haben wir mit ANTIK Telecom einen Innovationsführer gefunden, der bereit ist, die Extra-Meile zu gehen, um eine Satelliten-TV-Plattform und entsprechende Dienste in der Region bereitzustellen.“

Und Igor Kollar, Geschäftsführer von ANTIK Telekom erklärte: „Die mit unserem österreichischen Partner eingegangene Vereinbarung sichert unseren weiteren Expansionskurs in der Slowakei und der Tschechischen Republik und eröffnet darüber hinaus neue Geschäftsfelder für uns. Zusätzlich zu unseren bestehenden Kunden haben wir vor, auch andere slowakische und tschechische Anbieter zu adressieren, da diese auch TV-Dienste anbieten möchten. Unsere gemeinsame schlüsselfertige Lösung wird ihnen ermöglichen, ihre Teilnehmer mit kostengünstigen TV-Diensten in Kombination mit Internet und Sprachtelefonie und ohne Anfangsinvestition anzusprechen.“ (9/15)

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel