Cookie Consent by TermsFeed
      distribution-news
      mebucom
                
Sky setzt auf stärkere Online-Distribution

Sky setzt auf stärkere Online-Distribution

Sky geht in diesem Herbst mit einem neuen Online-Abrufdienst in den Markt und weitet damit seine mehrkanalige Auswertungsstrategie sukzessive aus. Das Pay-TV-Abo soll aber das Sahnestück im Portfolio von Sky bleiben, wie CEO Brian Sullivan klar stellt.

Mit der neuen Online-Strategie will der Pay-TV-Sender vor allem die Nichtkunden anwerben, die sich Bewegtbildinhalte wie Filme, Serien, Kurzfilme, Dokus oder auch News-Videos nur noch aus dem Netz angeln. Und natürlich ist nach dem viel beachteten Netflix-Start in Deutschland angesagt, auch im Netz mehr Flagge zu zeigen.  Für diese Klientel wirft Sky jetzt die Netze von „Sky Online“  (www.skyonline.de) aus, die mit Ködern wie den neuesten Serien, aktuellsten Blockbustern und exklusiven Live-Sport gespickt sind. Die Online-Offerte ist freilich auch auf dem iPad und iPhone abrufbar. Der Service ist monatlich kündbar und wird in den nächsten Monaten für die Sky Online TV Box, die Xbox One, LG und Samsung Smart TVs sowie für die beliebtesten Android-Tablets und -Smartphones verfügbar sein. Sky kündigt zudem weitere Geräte und Plattformen an.

Sky ist dabei mit zwei Sky Online-Angeboten unterwegs, die einschließlich linearer Sender und einer umfassenden Auswahl an On-Demand-Highlights (über 10.000 Inhalte im Jahr) buchbar sind: das Sky Starter Paket und das Sky Film Paket. Zusätzlich können Kunden mit einem der beiden Pakete das Sky Supersport Tagesticket dazu bestellen.

Die Starter Offerte bietet Internet Serienpremieren wie „The Walking Dead“ (Fox, 5. Staffel), „Klondike“ (TNT Serie, 1. Staffel, ab 12.11.) und „The Blacklist“ (RTL Crime, 2. Staffel, ab 25.11.) zum Abruf, dazu komplette Serienstaffeln, Dokumentationen, Filmklassiker, Kinderprogramm - einschließlich Kindersicherung von Sky Go. Kostenpunkt des Abos ist 9,99 Euro im Monat. Mit in diesem Online-Abo befindet sich der Katalog von Snap - der Online-Videothek von Sky - mit tausenden Titeln aus der Sky Collection. Zusätzlich empfangen Kunden mit Sky Online über Web und iOS diese neun linearen Streams: Fox, RTL Crime, TNT Serie, TNT Glitz, National Geographic, Spiegel Geschichte, Disney Junior, Disney XD sowie Sky Sport News HD.

Film- und Serienfans ködert Sky mit dem Film Paket auf Sky Online, mit dem die Erstausstrahlung der großen Blockbuster - zwölf Monate vor Free-TV oder anderen Abo-Diensten - sehen sowie die exklusiven Programmhighlights von Sky Atlantic - The Home of HBO gebucht werden können. Abrufbar ist etwa auch die nächste Staffel von „Game of Thrones“ direkt nach US-Start sowie alle neuen Episoden von Serienhits wie „Boardwalk Empire“ (5. Staffel) und „Gomorrha - Die Serie“ (1. Staffel). Diese Serien sind auflaufend verfügbar, sodass Kunden auch zu einem späteren Zeitpunkt in die aktuelle Staffel einsteigen können. Im Angebot für monatlich EUR 19,99 packt Sky zudem über Web und iOS noch die linearen Sender Sky Cinema, Sky Atlantic und Disney Cinemagic oben drauf. Bei beiden Abos besteht zudem die Möglichkeit das Supersport Tagesticket zu 19,99 Euro dazu zu buchen, um sich für einen Tag Zugang zu Sportereignissen wie die Bundesliga, Champions League oder der Formel 1 zu verschaffen.

Im Rahmen einer strategischen Partnerschaft mit dem US-Streaming-Marktführer Roku hat Sky auch eine eigene Streaming-Box entwickelt, die jeden Fernseher in einen Smart TV verwandelt. Damit  lässt sich der komplette Sky Online und Snap Programmkatalog auf den Fernseher übertragen. Neben den beiden Online-Services werden den Kunden zusätzliche Apps über Rokus Streaming Plattform zur Verfügung stehen, wie Sky bekannt gibt. Die Sky Online TV Box ist für die nächsten Monate angekündigt.

Brian Sullivan, CEO Sky Deutschland (Foto) sieht in Sky Online eine zusätzliche Option, „mit der wir einige der Vorzüge unseres klassischen Pay-TV Premium-Angebots mit der Flexibilität eines Online-Services kombinieren“. Und er stellt klar, das klassische Abo-Modell soll das Angebot mit der größten Programmauswahl, besten Bild- und Tonqualität und mit dem größten Mehrwert bleiben. Der Sender fährt damit eine klare Doppelstrategie und wird seine VoD-Angebote und Online-Streams ausweiten. (10/14)

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel