Cookie Consent by TermsFeed
      distribution-news
      mebucom
                
ZDF bleibt Marktführer

ZDF bleibt Marktführer

Mit einem Marktanteil von 12,9 Prozent war das ZDF im Mai erneut der meistgesehene Fernsehsender und lag vor ARD (11,7 Prozent Marktanteil), RTL (11,4 Prozent Marktanteil) und SAT.1 (8,3 Prozent Marktanteil). Die drei ZDF-Digitalkanäle erzielen mit zusammen 1,7 Prozent Marktanteil.

Der Mainzer Sender kann sich dsamit nun schon seit Dezember 2012 im sechsten Monat in Folge an der Spitze positionieren. Und seine drei Digitalkanäle sind weiter auf Wachstumskurs. Täglich werden sie von 4,62 Millionen Zuschauern eingeschaltet. Sowohl ZDFneo (0,9 Prozent Marktanteil) als auch ZDFinfo (erstmals 0,7 Prozent Marktanteil) sind dabei alleine erfolgreicher als die drei ARD-Digitalkanäle zusammen (EinsFestival 0,3 Prozent Marktanteil, EinsPlus/tagesschau24 je 0,1 Prozent Marktanteil). Betrachtet man nur die digitale Fernsehnutzung, erreichen die ZDF-Digitalkanäle laut ZDF-Angaben bereits 2,6 Prozent.

Bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern konnte ZDFinfo seinen bisherigen Bestwert in dieser Altersgruppe gleich um 0,2
Prozentpunkte auf 0,9 Prozent steigern. Im Digitalmarkt kann ZDFinfo bei den 14- bis 49-Jährigen erstmals 1,2 Prozent Marktanteil erzielen - damit ist außer dem ARD- und ZDF-Hauptprogramm hier kein anderer öffentlich-rechtlicher Sender in dieser Altersgruppe besser eingeschaltet als ZDFinfo.

Mit dem Champions League-Finale Borussia Dortmund - Bayern München erreichte das ZDF am 25. Mai 21,61 Millionen Zuschauer, was die Übertragung nicht nur zum meistgesehenen Spiel seit Bestehen der Champions League machte, sondern auch zur bislang meistgesehenen Fernsehsendung des Jahres 2013. Das "heute-journal" in der Halbzeitpause des Finals kommt mit 18,20 Millionen Zuschauern (51,0 Prozent Marktanteil) auf den zweiten Rang der bisherigen Jahres-Hitliste. Auch erfolgreiche fiktionale Angebote trugen ihren Beitrag zum Monatsergebnis bei. So erreichte die Verfilmung des Nele-Neuhaus-Taunuskrimis "Eine unbeliebte Frau" am 13. Mai 7,11 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 22,0 Prozent. Damit war "Eine unbeliebte Frau" der meistgesehene "Fernsehfilm der Woche" seit Januar 2010. Einen Rekordwert erreichte auch die "heute-show". Am 24. Mai hatte das Satireformat 3,24 Millionen Zuschauer - so viele wie
noch nie. Der Marktanteil betrug 13,2 Prozent, bei den 14- bis 49-Jährigen wurden 1,04 Millionen Zuschauer und 10,6 Prozent Marktanteil erreicht. Der "ZDF-Fernsehgarten" kam am 26. Mai mit 2,68 Millionen Zuschauern (18,7 Prozent Marktanteil) auf die höchste Zuschauerzahl seit Juli 2012.(5/13)

Zurück


Ähnliche Artikel