Cookie Consent by TermsFeed
      distribution-news
      mebucom
                
ZDF Digitalkanäle mit guter Entwicklung

ZDF Digitalkanäle mit guter Entwicklung

„Mit einem Marktanteil von 1,1 Prozent ist der Ereignis- und Dokumentationskanal Phoenix von ARD und ZDF nach wie vor Marktführer unter den informationsorientierten Spartenkanälen“, sagte ZDF-Intendant Thomas Bellut (Foto) vor dem ZDF-Fernsehrat in Mainz.

Die Akzeptanz des öffentlich-rechtlichen Angebots zeigt sich auch bei den digitalen Medien und den sozialen Netzwerken: Die Likes der PHOENIX-Facebook-Seite stiegen innerhalb eines Jahres von rund 40 000 auf 65 000 im Januar 2015. Die Zahl der Twitter-Follower wuchs von 19 000 auf zirka 30 000. Auf Youtube gibt es rund 18 000 Abos bei insgesamt 12,5 Millionen Videoaufrufen. PHOENIX stellt alle eigenen Premium-Gesprächsformate als Video-on-Demand zur Verfügung und bietet dem Nutzer einen permanenten Zugriff auf die Programminhalte. Eines der Hauptziele im neuen Jahr wird die noch stärkere Verknüpfung von Online-Inhalten und linearem Programm sein.

Zufrieden zeigte sich der ZDF-Chef auch mit dem Digitalkanal ZDFinfo. Bei den Zuschauern gesamt und bei den 14- bis 49-Jährigen hat der Digitalkanal seinen Marktanteil auf 0,9 Prozent gesteigert. Im Digitalmarkt ist ZDFinfo bei den jüngeren Zuschauern der erfolgreichste öffentlich-rechtliche Digitalkanal. Bezogen auf die Haushalte mit digitaler Fernsehnutzung erreichte er im vergangenen Jahr einen Marktanteil von 1,2 Prozent bei allen Zuschauern und auch bei den 14- bis 49-Jährigen. Täglich schalteten 2,69 Millionen Zuschauer das Programm mit Fokus auf Zeitgeschichte, Politik, Wissen und Service ein.

Künftig will ZDFinfo parallel zu seinen Sendungen verstärkt auf die Social-Media-Kommunikation setzen. Die Zuschauer sollen sich vor, während oder im Anschluss an Fernsehprogramme des Digitalkanals in sozialen Netzwerken oder entsprechenden Plattformen über die Programminhalte informieren und austauschen können.

Programmlich wird sich ZDFinfo in diesem Jahr besonders dem Ende des Zweiten Weltkriegs vor 70 Jahren widmen. Einen Akzent setzt dabei die zwölfteilige Auftragsproduktion „Countdown zum Untergang“, die die letzten Kriegsmonate von August 1944 bis Juli 1945 chronologisch schildert. Auch die Erinnerung an die deutsche Wiedervereinigung vor 25 Jahren wird breiten Raum im Angebot von ZDFinfo einnehmen. (3/15)

Zurück


Ähnliche Artikel