Cookie Consent by TermsFeed
      event-news
      mebucom
                
Reformpläne zum Urheberrecht
News: Events

Reformpläne zum Urheberrecht

Am 30. März erscheint die neue Ausgabe von MEDIEN BULLETIN. Top-Thema ist die anhaltende Diskussion um die EU-Reformpläne zum Urheberrecht. Dazu kommen große Produktionsreports zu den neuen TV-Formaten „Newtopia“ und „Quizduell“ sowie ein Vorberichte zur NAB Show 2015.

Film und Fernsehen ist ein Spiegelbild der kulturellen Vielfalt Europas. Sie ist nach Ansicht vieler in Gefahr, wenn es der EU-Kommission gelingt, das bestehende Urheberrecht aufzuweichen und die territorialen Grenzen zugunsten des digitalen Binnenmarktes aufzuheben. Darüber diskutierte man intensiv auf der Berlinale 2015 und beim Event „Kreativität und Urheberrecht in der digitalen Welt“ der Deutschen Content Allianz. MEDIEN BULLETIN fasst den Stand der Diskussion zusammen und gibt einen Ausblick auf mögliche Entwicklungsszenarien.

Die NAB Show 2015, weltweit wichtigste Kongressmesse für digitale Medien und Rundfunktechnik, steht unmittelbar bevor. Geboten wird wieder vein umfangreiches Kongressprogramm Marktplatz für digitale Medien. Im Mittelpunkt der Panel-Diskussionen und Vorträge steht die anhaltende Transformation der Broadcast-Branche. MEDIEN BULLETIN gibt dazu einen Ausblick auf einige Produkt-Highlights im NAB-Ausstellungsbereich. Im Vordergrund stehen unter anderem wieder IP- und Cloud-basierte Workflows, neue Kameratechnik für ultrahochauflösende Bilder und integrierte All-in-One-Lösungen.

Im Produktionsbereich bietet die April-Ausgabe von MEDIEN BULLETIN zwei große Reports zu den neuen TV-Formaten „Newtopia“ (Sat.1) und „Quizduell“ (ARD).

Weitere Themen befassen sich mit:

  • VFX: Fish Blowing Bubbles aus München hat für den Film „Gespensterjäger“ imposante VFX-Elemente realisiert. Eingesetzt wurde dabei Maya von Autodesk.
  • Pablo Rio: Die Berliner Film- und Postproduktionsfirma die paten setzt seit Anfang 2014 bei Imagefilmen und Near-Live-Events auf einen Workflow mit Pablo Rio von Quantel.
  • Auslandssender: Die Deutsche Welle baut ihr internationales Engagement aus und erhält eine Etat-Aufstockung.
  • doppioTV: Geschäftsführer Olaf Zachert erklärt Strategie und Planung eines neuen TV-Konzepts.           
  • Studio Hamburg: Der neue Studio Hamburg-Chef Johannes Züll sieht distrukturellen Probleme des Unternehmens überwunden.
  • Wige Media: MEDIEN BULLETIN-Interview mit Geschäftsführer Peter Lauterbach über die neue strategische Ausrichtung des Unternehmens. 
  • TV Komm.: Der Karlsruher Bewegtbild-Kongress diskutierte über die Rolle der US-Internetgiganten im internationalen Medien-Wettbewerb. Gefordert wurde ein Regulierungsrahmen für Europa.
  • Spobis: Auf dem Düsseldorfer Sport-TV-Event befasste man sich unter anderem mit der Frage, welche Auswirkungen die Digitalisierung auf die Rahmenbedingungen im Markt für Sportrechte, -produktion und -distribution hat.
  • Prolight & Sound: Mit erweitertem Themen- und Branchenspektrum will die Prolight & Sound das Messe- und Kongressangebot für neues Publikum attraktiver machen.
  • MIP Doc: ZDF Enterprises unterstützt erstmals den Co-Production Pitch der MIP Doc 2015. Ralf Rückauer von ZDFE.Factual erklärt die Hintergründe. 
  • Die Zukunft der Nachrichten: Ein Kommentar von Ros Atkins, Moderator des News-Formats “Outside Source” auf BBC World News. (3/15)

Zurück


Ähnliche Artikel